Zweitliga-Spieltage terminiert

Reisestress für die Club-Fans: An einem Mittwoch ruft Rostock

9.9.2022, 14:57 Uhr
Die Fans dürfen sich freuen: Dreimal in Folge darf der Club an einem Samstag antreten.

© Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr Die Fans dürfen sich freuen: Dreimal in Folge darf der Club an einem Samstag antreten.

Dreimal in Folge darf der 1. FC Nürnberg an einem bei den Fans beliebten Samstag (jeweils 13 Uhr) ran: Am 15. Oktober, gastiert die Mannschaft von Trainer Robert Klauß bei Fortuna Düsseldorf, am 22. Oktober empfängt sie im Max-Morlock-Stadion Hannover 96. Zwischen diesen beiden Partien steht zudem die zweite Runde im DFB-Pokal auf dem Programm: Am Dienstag, 18. Oktober, muss der Club um 18 Uhr beim Drittligisten SV Waldhof Mannheim bestehen.

Eine Woche später, am 29.Oktober, geht es dann nach längerer Pause wieder einmal auf den Betzenberg zum 1. FC Kaiserslautern. Am Sonntag, 6. November, um 13.30 Uhr bekommt es der FCN zum Auftakt einer Englischen Woche zu Hause mit dem Aufsteiger 1. FC Magdeburg zu tun. Am Mittwoch, 9. November, gastieren die Franken um 18.30 Uhr im hohen Norden bei Hansa Rostock, ehe die Vorrunde am Sonntag, 13. November, um 13.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den aktuellen Zweitliga-Spitzenreiter SC Paderborn ausklingt.

Wegen der Winter-WM in Katar (20. November - 18. Dezember) endet der Liga-Betrieb in diesem Jahr früher. Der Start in die zweite Saisonhälfte ist für den 27. bis 29. Januar 2023 vorgesehen, Nürnberg empfängt dann zum Auftakt den FC St. Pauli.


Verwandte Themen


Keine Kommentare