Stimmen nach dem Derbysieg

Unter Clubberern: "Der Derbysieg war heute absolut verdient!"

Sebastian Müller

23.7.2022, 20:14 Uhr
"Die Nummer Eins in Franken ist seit heute Nachmittag wieder der 1. FC Nürnberg", sagt Andreas Schubart (60), Vorsitzender des 1.FCN-Fanclubs "Max Morlock". "Der Club ist kein Depp", fügt er hinzu. "Seit fünf Jahren warte ich auf einen Sieg gegen Greuther Fürth – heute hat es endlich wieder einmal geklappt. Wir waren heute einfach die bessere Mannschaft. Jeder Clubfan kann heute ausgelassen feiern. Die Chance zum Aufstieg ist in dieser Saison auf jeden Fall da", so "Schubi".
1 / 10

"Der Club ist kein Depp"

"Die Nummer Eins in Franken ist seit heute Nachmittag wieder der 1. FC Nürnberg", sagt Andreas Schubart (60), Vorsitzender des 1.FCN-Fanclubs "Max Morlock". "Der Club ist kein Depp", fügt er hinzu. "Seit fünf Jahren warte ich auf einen Sieg gegen Greuther Fürth – heute hat es endlich wieder einmal geklappt. Wir waren heute einfach die bessere Mannschaft. Jeder Clubfan kann heute ausgelassen feiern. Die Chance zum Aufstieg ist in dieser Saison auf jeden Fall da", so "Schubi". © Sebastian Müller

"Wir sind super glücklich über diese überzeugende Leistung heute. Die Stimmung war auch super. In der zweiten Halbzeit hatten wir auch kurz Glück gehabt, aber nach dem 2:0 war klar, dass wir gewinnen", sagen Joscha Witzel (20, Salzburg, links mit Hut) und Maximilian Hackl (22, Nürnberg, rechts).
2 / 10

"Überzeugende Leistung"

"Wir sind super glücklich über diese überzeugende Leistung heute. Die Stimmung war auch super. In der zweiten Halbzeit hatten wir auch kurz Glück gehabt, aber nach dem 2:0 war klar, dass wir gewinnen", sagen Joscha Witzel (20, Salzburg, links mit Hut) und Maximilian Hackl (22, Nürnberg, rechts). © Sebastian Müller

"Der Sieg heute ist absolut verdient", sagen Sandra Sippel (51) und Hertha Sippel (86). "Ich habe seit 33 Jahren eine Dauerkarte beim Club und jetzt erlebe ich endlich mal wieder einen Derbysieg!", freut sich die 86-jährige Hertha. Beide sind der Meinung, dass der Sieg gegen Fürth auch als Sieg im ersten Heimspiel sehr wichtig war. "Wir sind beide Valentini-Fans", sagen die Damen und hoffen, dass die Mannschaft jetzt konstant weiter so gut spielt.
3 / 10

"Es war zu 100 Prozent verdient!"

"Der Sieg heute ist absolut verdient", sagen Sandra Sippel (51) und Hertha Sippel (86). "Ich habe seit 33 Jahren eine Dauerkarte beim Club und jetzt erlebe ich endlich mal wieder einen Derbysieg!", freut sich die 86-jährige Hertha. Beide sind der Meinung, dass der Sieg gegen Fürth auch als Sieg im ersten Heimspiel sehr wichtig war. "Wir sind beide Valentini-Fans", sagen die Damen und hoffen, dass die Mannschaft jetzt konstant weiter so gut spielt. © Sebastian Müller

Begeistert und überglücklich feierte auch die Gruppe aus Bayreuth um Yannick Berghammer (31, ganz links). "Das war wirklich ein gutes Spiel heute und mein erster Derbysieg, den ich im Stadion erlebt habe. Es war sicher schwer für die Mannschaft, nach der blöden Niederlage gegen St. Pauli so zurück zu kommen", sagt Berghammer. Trainer Klauß habe gut gewechselt. "Wir müssen uns jetzt von Spiel zu spiel weiter steigern – ich hoffe auch auf einen Sieg gegen Regensburg."
4 / 10

"Aufwärtstrend ist klar erkennbar"

Begeistert und überglücklich feierte auch die Gruppe aus Bayreuth um Yannick Berghammer (31, ganz links). "Das war wirklich ein gutes Spiel heute und mein erster Derbysieg, den ich im Stadion erlebt habe. Es war sicher schwer für die Mannschaft, nach der blöden Niederlage gegen St. Pauli so zurück zu kommen", sagt Berghammer. Trainer Klauß habe gut gewechselt. "Wir müssen uns jetzt von Spiel zu spiel weiter steigern – ich hoffe auch auf einen Sieg gegen Regensburg." © Sebastian Müller

Einen verdienten Derbysieger machte auch Hans Wedel (65) aus Weisendorf aus – nämlich den 1. FC Nürnberg. "Das Spiel war spannend, und der Derbysieg hochverdient für den Club. Es ist sehr gut, dass zwei Neuzugänge getroffen haben. Ich bin heute einfach nur glücklich und hoffe, dass der Club in die 1. Liga aufsteigt", sagt Wedel.
5 / 10

"Spannendes Spiel – hochverdienter Sieg"

Einen verdienten Derbysieger machte auch Hans Wedel (65) aus Weisendorf aus – nämlich den 1. FC Nürnberg. "Das Spiel war spannend, und der Derbysieg hochverdient für den Club. Es ist sehr gut, dass zwei Neuzugänge getroffen haben. Ich bin heute einfach nur glücklich und hoffe, dass der Club in die 1. Liga aufsteigt", sagt Wedel. © Sebastian Müller

Die rot-schwarze Choreographie vor dem Spiel lobten die beiden Fans Theresa Aman (17, links) und Nicole Helm (22, rechts): "Das sah super aus. Die Stimmung war auch sehr gut, das Spiel super. Nach dem 2:0 waren wir uns sicher, dass der Club das nach Hause bringt. Wir feiern den Sieg heute definitiv weiter, wenn wir wieder zu Hause in Unterfranken sind", sagen beide.
6 / 10

"Tolle Choreographie der Clubfans"

Die rot-schwarze Choreographie vor dem Spiel lobten die beiden Fans Theresa Aman (17, links) und Nicole Helm (22, rechts): "Das sah super aus. Die Stimmung war auch sehr gut, das Spiel super. Nach dem 2:0 waren wir uns sicher, dass der Club das nach Hause bringt. Wir feiern den Sieg heute definitiv weiter, wenn wir wieder zu Hause in Unterfranken sind", sagen beide. © Sebastian Müller

Ein richtiges Derby mit "allem was dazu gehört" haben die Geschwister Heidrun Ehlerding (62, aus Nürnberg) und Holger Ehlerding (60, aus Dießen am Ammersee) gesehen. "Es war einfach mal wieder fällig, dass der Club das Derby gegen Fürth gewinnt – und dann auch noch hochverdient", sagen beide. "Der Trainer hat sehr gut gewechselt und genau die richtigen Leute reingeholt."
7 / 10

"Der Derbysieg war heute einfach fällig!"

Ein richtiges Derby mit "allem was dazu gehört" haben die Geschwister Heidrun Ehlerding (62, aus Nürnberg) und Holger Ehlerding (60, aus Dießen am Ammersee) gesehen. "Es war einfach mal wieder fällig, dass der Club das Derby gegen Fürth gewinnt – und dann auch noch hochverdient", sagen beide. "Der Trainer hat sehr gut gewechselt und genau die richtigen Leute reingeholt." © Sebastian Müller

Riesenfreude auch bei Sabine Grunwald (58, aus Ahorntal): "Es ist einfach so geil! Den Sieg habe ich heute irgendwie erwartet. Ich freue mich wie ein Schnitzel. Ein Derbysieg vor allem gegen Fürth ist etwas ganz besonderes", sagt sie und ergänzt: "Der Club hat taktisch, kämpferisch und spielerisch einfach überzeugt heute." Abschließend fügt Grunwald hinzu:. "Den Hut habe ich übrigens seit zehn Jahren."
8 / 10

"Ich freue mich wie ein Schnitzel"

Riesenfreude auch bei Sabine Grunwald (58, aus Ahorntal): "Es ist einfach so geil! Den Sieg habe ich heute irgendwie erwartet. Ich freue mich wie ein Schnitzel. Ein Derbysieg vor allem gegen Fürth ist etwas ganz besonderes", sagt sie und ergänzt: "Der Club hat taktisch, kämpferisch und spielerisch einfach überzeugt heute." Abschließend fügt Grunwald hinzu:. "Den Hut habe ich übrigens seit zehn Jahren." © Sebastian Müller

Ein "sauberes, super Spiel" haben Noah Hufnagel (25, links) und Maximilian Pusch (21, rechts, beide aus Bad Windsheim) gesehen. "Die Neuzugänge haben uns total überzeugt. Der Club war echt kämpferisch stark. Fürth kam eigentlich überhaupt nicht ins Spiel. Schön, dass das Derby von Fanseite her friedlich war", sagen beide.
9 / 10

"Der Club hat uns positiv überrascht"

Ein "sauberes, super Spiel" haben Noah Hufnagel (25, links) und Maximilian Pusch (21, rechts, beide aus Bad Windsheim) gesehen. "Die Neuzugänge haben uns total überzeugt. Der Club war echt kämpferisch stark. Fürth kam eigentlich überhaupt nicht ins Spiel. Schön, dass das Derby von Fanseite her friedlich war", sagen beide. © Sebastian Müller

Seinen ersten Derbysieg im Stadion erlebt Lukas Roller (23, Mitte, aus Erlangen mit Gruppe). "Der Club hat absolut verdient gewonnen. Ich hätte diese Leistung heute nicht erwartet, aber habe immer an den Club geglaubt. Unser Torwart Mathenia hat einige Male super pariert. Hoffen wir auf eine gute Saison", sagt Lukas Roller.
10 / 10

"Mein erster Derbysieg im Stadion"

Seinen ersten Derbysieg im Stadion erlebt Lukas Roller (23, Mitte, aus Erlangen mit Gruppe). "Der Club hat absolut verdient gewonnen. Ich hätte diese Leistung heute nicht erwartet, aber habe immer an den Club geglaubt. Unser Torwart Mathenia hat einige Male super pariert. Hoffen wir auf eine gute Saison", sagt Lukas Roller. © Sebastian Müller

Verwandte Themen