12°

Dienstag, 16.07.2019

|

zum Thema

Ab Montag: Club beginnt die "Mission Wiederaufstieg"

Auch die SpVgg Greuther Fürth schwitzt für die neue Saison an - 16.06.2019 17:22 Uhr

Es ist kein Geheimnis, dass der FCN schnell wieder zurück in die erste Liga will. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink


Es geht wieder los! 30 Tage nach dem letzten Spieltag in der Fußball-Bundesliga startet Absteiger 1. FC Nürnberg in die Vorbereitung auf die neue Saison. Schon kurz nach dem besiegelten Absturz bekamen die fränkischen Profis von ihren Fans T-Shirts mit dem Motto für die kommende Spielzeit geschenkt: "Mission Wiederaufstieg" lautet der Slogan.

Aufstieg: Lieber früher, als später

"Wir wollen in den nächsten zwei Jahren aufsteigen. Das ist das ganz große Ziel. Umso schneller desto besser", sagte Nürnbergs neuer Coach Damir Canadi, der einen Vertrag bis zum Sommer 2021 unterschrieben hat. "Aber das wird natürlich ein hartes Stück Arbeit. Man muss jetzt auch schauen, wie die Mannschaft nach dem Abstieg damit umgeht." Der Österreicher, der zuletzt Atromitos Athen betreute, soll die Nürnberger nach ihrem neunten Absturz wieder nach oben führen.


Mehr zum Thema Club: So reagierte das Netz auf das Pokallos


Dafür sollten Kapitän Hanno Behrens und Co. aber im Urlaub erstmal runterkommen. "Die ersten Tage sollen sie machen, was sie wollen. Sie sollen abschalten und das Jahr, vor allem die Erlebnisse des Saisonendes, verarbeiten", hatte Athletik-Trainer Florian Klausner erklärt. "Danach haben sie aber einen gezielten Plan." Zu diesem gehörten unter anderem Läufe in unterschiedlicher Intensität sowie Kraftprogramme.

Bilderstrecke zum Thema

Sixpack, Sport und Sonne: So urlauben die Club-Spieler!

Der FCN macht Urlaub: Die meisten Spieler zieht es in die Sonne - andere vor den Traualtar. Die Einblicke in die Gestaltung der Sommerpause des Clubs ist zum neidisch werden. Die Regeneration haben die Spieler aber bitter notwendig. Bald schon stehen Vorbereitungsspiele und die harte Trainingsphase vor dem Saisonstart an.


Erstmals öffentlich trainiert der "Club" am Donnerstag (10.00 Uhr). Das erste Testspiel findet zwei Tage später beim 1. FC Lichtenfels statt. Ein Schwerpunkt der Vorbereitung ist dann das Trainingslager vom 8. bis 16. Juli im österreichischen Maria Alm. Auch der Nürnberger Lokalrivale Greuther Fürth startet am Montag in seine Vorbereitung auf die neue Zweitligasaison. Die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl, die so schnell wie möglich den Klassenverbleib perfekt machen will, absolviert an den ersten Tagen ebenfalls erstmal die obligatorischen Untersuchungen. Schon am Mittwoch (15.00 Uhr) erlauben die Fürther ihren Fans die ersten Blicke auf die neue Mannschaft. Vom 6. bis zum 13. Juli reist das Team nach Tirol ins Trainingslager. Der erste Spieltag wird dann vom 26. bis zum 29. Juli ausgetragen.

Bilderstrecke zum Thema

Sie haben gewählt: Das ist Ihr Club-Spieler der Saison!

Kandidaten zur Wahl des Spieler des Saison gab es durchaus einige: Matheus Pereira mit seinen Solodribblings und Kabinettstückchen, Ewerton als brasilanischer Hightower im Nürnberger Defensivverbund oder Hanno Behrens als Leitwolf und Leader. Doch nach seinen Mega-Paraden und der Vertragsverlängerung wurde von Ihnen, wohl auch völlig zurecht, Christian Mathenia zum Club-Spieler der Saison gewählt. Doch es gibt auch Überraschungen bei der Abstimmung.


 

dpa, mlk

80

80 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport