Sonntag, 05.04.2020

|

Absagen-Knall im Radsport: Trifft's auch die D-Tour?

Noch Zeit? Corona-Pandemie bedroht weitere Sport-Highlights - 25.03.2020 22:43 Uhr

Kein Rennen in Nürnberg? Ob die Deutschland-Tour steigt, bleibt im Kontext der Corona-Krise weiterhin unklar. © Foto: Stefan Hippel


Folge 8: Ist Leistungssport in der Corona-Krise möglich?

Irgendwann im Verlauf des Dienstags muss Fabian Wegmann die Erkenntnis gekommen sein, dass es wohl doch kein guter Zeitpunkt war, um den Streckenplan einer Radrundfahrt vom 20. bis 23. August zu präsentieren. Der Chef der Deutschland Tour wollte dies ja eigentlich bei einer öffentlichen Pressekonferenz in Frankfurt tun, aber die war wegen der Corona-Krise und des weitreichenden Kontaktverbots schon vergangene Woche abgesagt worden.

In die Tagesvorschau der Deutschen Presse Agentur hat es die Ankündigung der Streckenpräsentation dann noch geschafft – nur von der Präsentation gab es bis zum Dienstagnachmittag keine Spur. "Es wäre ja unangemessen, so zu tun, als wäre nichts geschehen", sagt Sandra Schmitz vom Pressebüro der D-Tour auf Anfrage – und meint damit wohl über die insgesamt extrem angespannte Lage hinaus den lauten Knall, den die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio ausgelöst hatte. Diese findet auch Rudolf Scharping, der Präsident des Bund Deutscher Radfahrer (BDR), als höchst angemessen. "Es gab keine Alternative", erklärt Scharping.

+++ Deutschland Tour in Gefahr? Corona cancelt die Klassiker +++

Ob es in dieser Situation eine Chance gibt, Ende August die dritte Auflage der D-Tour nach deren Wiederbelebung durchzuführen, ist wohl eine ebenso berechtigte Frage. Als nächster großer Absage-Knall dürfte die Tour de France an der Reihe sein; was im Moment dem Veranstalter der D-Tour noch ein wenig Spielraum lässt, ist der späte Termin im August.

Auch Franken würde die Absage treffen

Betroffen von einer Absage wäre auch die Region, denn Erlangen am 22. August und tags darauf Nürnberg als Zielort der Schluss-Etappe spielen in dem bislang bekannt gewordenen Daten des Streckenplans eine tragende Rolle. Die Hoffnung stirbt zuletzt, heißt es, aber groß dürfte diese Hoffnung nicht sein.

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich mittlerweile auch in Europa mehr und mehr aus. Doch wie schützt man sich vor der Krankheit und was tut man, wenn man sich in einer betroffenen Region befindet oder dort zu Besuch war? Wir haben neun Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Vorbeugung des Coronaviruses und anderen Virusinfektionen zusammengefasst.


Was soll ich tun, wenn ich selbst den Verdacht habe, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt. 


Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Bilderstrecke zum Thema

Von Wuhan in die Welt: Die Chronik der Corona-Pandemie

Anfang Dezember 2019 ging es in China los - eine unbekannte Lungenentzündung stellt die Ärzte vor Rätsel. Mitte März ruft Bayern den Katastrophenfall aus - was ist in der Zwischenscheit geschehen? Ein Überblick.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport