11°

Samstag, 19.10.2019

|

zum Thema

Alter Bekannter für den Club: Wird Wiesinger neuer NLZ-Boss?

Ehemaliger Spieler und Trainer soll die FCN-Akademie übernehmen - 04.09.2019 20:41 Uhr

Kehrt Michael Wiesinger erneut zum FCN zurück? © Zink


Hat der 1. FC Nürnberg seinen neuen Leiter für das Nachwuchsleistungszentrum gefunden? Michael Wiesinger, zuletzt als Trainer beim KFC Uerdingen tätig, soll nach Informationen der Nürnberger Zeitung schon bald das Zepter bei der Club-Akademie übernehmen. Zuvor hatte bereits die Bild-Zeitung darüber berichtet. Demnach seien die Verträge bereits fertig, aufgrund eines Rechtsstreits zwischen Wiesinger und dessen ehemaligem Arbeitgeber KFC Uerdingen allerdings noch nicht unterschrieben. Dies solle kommende Woche geschehen.

Wiesinger war in der Saison 2017/18 für den damaligen Regionalligisten als Trainer tätig, wurde im März 2018 allerdings entlassen. Nun kassiert der gebürtige Oberbayer eine sechsstellige Abfindung von den Krefeldern und ist frei für seine neue Aufgabe. Im Juli dieses Jahres gab Peter Laudenklos den Job als Leiter des NLZ ab, für ihn übernahm Daniel Wimmer. Mit Wiesinger scheint nun eine langfristige Lösung gefunden.

Bilderstrecke zum Thema

Wiesinger beim FCN: Eine Liebes- und Leidensgeschichte

Seit der Winterpause 2012/2013 war das Trainergespann Michael Wiesinger und Armin Reutershahn beim 1. FC Nürnberg für die Profis zuständig. Unter den beiden legte der Club eine erfolgreiche Rückrunde hin. Im Oktober 2013, nach einem 0:5 im Heimspiel gegen den HSV, ist die Amtszeit des Duos nun abgelaufen. Wir blicken auf den Werdegang von Wiesinger zurück.


Der ehemalige Mittelfeld-Motor des FCN war zwischen 1993 und 1999 in knapp 200 Spielen für den Club im Einsatz, ehe er zum FC Bayern München wechselte. 2011 kehrte Wiesinger nach Nürnberg zurück und übernahm zunächst die zweite Mannschaft, später dann auch die Profis. Im Oktober 2013 wurde der inzwischen 46-Jährige nach neun sieglosen Partien entlassen.

ama

23

23 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport