SV Seligenporten verzichtet auf Wintertransfers

Gerd Klaus: "Werden es mit dieser Gruppe probieren"

Kevin Gudd
Kevin Gudd

Neumarkter Nachrichten

E-Mail

30.11.2021, 07:30 Uhr
#createSourceTag($imagePath, "480", "900", $media) #createSourceTag($imagePath, "320", "600", $media) Drazen Misic erkundigt sich nach dem Befinden von Leon Rukiqi. Die bisherige Runde aus Sicht des SV Seligenporten verlief äußerst schmerzhaft.

© Sportfoto Zink / Melanie Zink Drazen Misic erkundigt sich nach dem Befinden von Leon Rukiqi. Die bisherige Runde aus Sicht des SV Seligenporten verlief äußerst schmerzhaft.

...den Frust, nicht mit einem positiven Abschluss in die Pause gehen zu können.
Ich denke, das spielt im Endeffekt keine große Rolle, ob du nochmal einen oder drei Punkte mehr geholt hättest. Wir können nicht beeinflussen, was politisch entschieden wird. Es ist in Ordnung, dass jetzt Feierabend ist.


Mintal-Nachbar beschwört Aufschwung im Kloster


...die Lust auf seine Aufgabe, nachdem der Abbruch 2020 die Aufstiegsträume platzen ließ und einen beispiellosen Kaderumbruch einleitete.
Mit Rückschlägen war zu rechnen. Es hat trotzdem Spaß gemacht, wieder über längere Zeit mit einem Team zu arbeiten. Über einen möglichen Verbleib werden wir uns im März/April unterhalten.

...den Mannschaftsteil mit dem größten Nachholbedarf.
Für unseren Tabellenplatz schießen wir vorne genug Tore. Unter dem Strich fangen wir uns zu viele Gegentore. Dafür müssen wir einfach die individuellen Fehler abstellen, die aber nicht erst in der letzten Reihe passieren.

...den Lichtblick der Vorrunde.
In Ammerthal (5:1) hat vieles gepasst. Mit einer erhöhten Motivation im Duell mit drei Ex-Spielern hat die Leistung nichts zu tun, schließlich kennen sich die wenigsten Akteure. Wir hatten das Quäntchen Glück auf unserer Seite. Da fast jeder Schuss ein Treffer war, kam die entsprechende Leichtigkeit rein.

#createSourceTag($imagePath, "450", "600", $media) #createSourceTag($imagePath, "450", "600", $media) Gerd Klaus (re.), im Hintergrund der ihn als Co-Trainer unterstützende Bruder Jörg, mussten in der laufenden Runde beim SV Seligenporten viele Rückschläge verkraften.

Gerd Klaus (re.), im Hintergrund der ihn als Co-Trainer unterstützende Bruder Jörg, mussten in der laufenden Runde beim SV Seligenporten viele Rückschläge verkraften. © Sportfoto Zink / Oliver Gold

...die auffälligsten jungen Neuzugänge wie Abwehr-Säule David Vidovic oder Mittelfeld-Dauerbrenner Damyan Opcin.
Der Entwicklungsprozess ist quer durch die Bank bei allen sichtbar. Ich mache mir nichts daraus, da einzelne Spieler herauszuheben. Wichtig ist, dass sie jetzt nicht da stehen bleiben.

...die Idee, sich für die Restsaison mit der einen oder anderen etablierten Kraft zu verstärken.
Da besteht kein Interesse. Wir sind, wie gesagt, auf einem guten Weg und wollen es mit dieser Gruppe probieren.

Verwandte Themen


#renderCountNumber($content.commentsCount, "Keine") #renderSingularPlural($content.commentsCount, "Kommentar", "Kommentare")