Kreisliga Erlangen

Im Sommer ist Schluss: Büle und Niederndorf gehen getrennte Wege

28.11.2021, 20:23 Uhr
Verlässt den ASV Niederndorf nach dieser Saison: Coach Costa Büle

Verlässt den ASV Niederndorf nach dieser Saison: Coach Costa Büle © Sportfoto Zink / ThHa, NN

Insgesamt zehn Jahre in zwei Amtszeiten coachte Costa Büle den ASV Niederndorf und machte das Team in den vergangenen Saisons zu einer Topmannschaft der Kreisliga. In dieser Spielzeit läuft es bislang noch nicht so recht, sodass sich beide Seite für eine Veränderung entschieden haben.

"Zeit für eine Luftveränderung"

"Nach einem offenen und freundschaftlichen Gespräch mit unserem Trainer Costa Büle hat dieser sich entschieden, am Ende der Saison eine neue Herausforderung zu suchen", sagt Sebastian Bohn. Der ASV-Abteilungsleiter ist vor allem dankbar: "Nach insgesamt zehn Jahren in zwei Amtsperioden hat Costa viel dazu beigetragen, wie sich der Verein sowie etliche unserer heutigen Leistungsträger entwickelt haben."

Nach zwei dritten Plätzen steht Niederdorf zur Winterpause aktuell auf Platz zehn und somit ein gutes Stück hinter den Erwartungen. Beim ASV ist man dennoch nur voll des Lobes für Büle: "Costa hat durch seine offene Art und sein Fußballfachwissen es immer geschafft, die Mannschaft weiterzuentwickeln", sagt Bohn. "Nun ist es aber an der Zeit für beide Seiten zur neuen Runde eine Luftveränderung vorzunehmen." Wenn auch nicht sofort. "Bevor das neue Abenteuer startet, gilt nun erst einmal die volle Konzentration der Rückrunde, in der wir gemeinsam versuchen wollen, einen bestmöglichen und erfolgreichen Abschluss zu finden."

"Ein gern gesehener Gast in Niederndorf"

Somit befindet sich das nächste Team der Kreisliga 1 auf Trainersuche, wenngleich der ASV dafür noch bis zum Sommer Zeit hat. "Wir wünschen Costa nur das Beste, und er wird auch weiterhin immer ein sehr gern gesehener Gast in Niederndorf sein", gibt Bohn bereits darüber hinaus ein Versprechen.

Keine Kommentare