Dienstag, 19.01.2021

|

zum Thema

Auch ohne Profivertrag: Dennis Lippert ist abgesichert

FCN will den Youngster nicht im Regen stehen lassen - 01.04.2017 14:50 Uhr

Dennis Lippert hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Der Verein steht weiter zu ihm.

26.02.2017 © Sportfoto Zink / WoZi


Muss sich der 21-jährige Abwehrspieler – er hat bislang noch keinen Lizenzspielervertrag – wegen der Kosten für die Behandlung Sorgen machen? Sportvorstand Andreas Bornemann sichert dem Talent die vollste Unterstützung des Vereins zu: "Wir lassen Dennis natürlich nicht im Regen stehen." Für die Kosten komme die Berufsgenossenschaft auf, da es sich um einen Arbeitsunfall gehandelt habe.

Die Gespräche über einen Lizenzspielervertrag würden demnächst fortgesetzt werden. Bornemann kann sich in Lipperts Situation hineinversetzen. "Es ist für einen jungen Spieler in psychischer Hinsicht nicht leicht, wenn er zu Beginn seiner Laufbahn einen derartigen Nackenschlag hinnehmen muss", zeigt er Mitgefühl.

Bilderstrecke zum Thema

Elfer-Pfiffe und andere Dramen: So kurios war der KSC-Sieg des Club

Wie er gewonnen hat, das weiß der 1. FC Nürnberg wahrscheinlich selbst nicht so genau. Ist der Köllner-Truppe zumindest am Freitagabend aber egal. Elfmeter-Pfiffe, menschliche Dramen und Herzblut - die Bilder zum Club-Heimspiel gegen den KSC.


D. B.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport