Mittwoch, 19.05.2021

|

zum Thema

Aufstiegsentscheider Corona? Fürths Coach hofft nicht

Stefan Leitl spricht über das Problem der Spielausfälle - 14.04.2021 16:51 Uhr

Die Spielvereinigung und die Störche: Sie und ihre Trainer trifft die Pandemie im Aufstiegsrennen derzeit richtig.

14.04.2021 © Sport-/Pressefoto Wolfgang Zink / WoZi


Fürther Flachpass Folge 50

Gibt Corona den Ausschlag im Aufstiegsrennen? "Das ist eine traurige Frage. Ich hoffe es nicht. Es ist schade, dass wir vergangenen Freitag nicht spielen konnten, weil die Mannschaft von Sandhausen in Quarantäne musste", sagte Leitl in der Sport Bild (Mittwoch). "Ich wünsche mir, dass wir das Spiel möglichst schnell nachholen können, damit das Tabellenbild wieder aktualisiert wird."

"Mental schwierig"

Zuletzt hatte es wiederholt Spielverlegungen wegen Corona-Fällen gegeben. "Die Ausfälle haben zwei Folgen: Zum einen ist es mental schwierig, wenn man nicht genau weiß, wo man steht und den Spielen hinterherlaufen muss", sagte der 43-jährige Leitl. "Hinzu kommt, dass die Termine für Nachholspiele fehlen, was dazu führt, dass die Belastung am Ende steigt."

Das Kleeblatt ist mit 50 Punkten Tabellendritter, hat aber ein Spiel weniger als der Hamburger SV (50) und der VfL Bochum (54). Der Tabellenvierte Kiel hat noch ein Spiel weniger als Fürth absolviert. Die Kieler sind wie Karlsruhe und Sandhausen derzeit in Quarantäne.

Bilderstrecke zum Thema

Kleeblatt-Power: Die Scorer der SpVgg Greuther Fürth 2020/21

Die SpVgg Greuther Fürth gehört aktuell zu den Top-Teams der zweiten Fußball-Bundesliga. Das liegt auch, aber nicht nur an den Offensivspielern beim Kleeblatt. Das sind alle Kleeblatt-Scorer der Saison 2020/21.


dpa

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport