Montag, 21.10.2019

|

zum Thema

Aus der Zauber: Richard Magyar verlässt Fürth

Schwedischer Defensivspezialist wechselt zu Hammarby IF - 11.07.2019 20:16 Uhr

Nach zwei Jahren ist für Richard Magyar (Mitte) das Kapitel SpVgg Greuther Fürth beendet. © Sportfoto Zink / WoZi


Er kam von Hammarby IF, er geht zu Hammarby IF: Nach zwei Jahren bei der SpVgg Greuther Fürth verlässt der Innenverteidiger Richard Magyar das Kleeblatt wieder und wechselt in seine schwedische Heimat. "Richard kam ja schon sehr frühzeitig mit dem Wunsch auf uns zu, zurück in die Heimat zu wollen. Wir haben uns nun mit Hammarby geeinigt und mit der Verpflichtung von Mergim Mavraj ja bereits vorgesorgt", erklärt Rachid Azzouzi auf der Homepage des dreifachen Deutschen Meisters und hebt im selben Atemzug die "gute Mischung aus Erfahrung und talentierten Kräften" hervor, die es aktuell in Fürth gebe.

Magyar kam im Sommer 2017 nach Fürth und erspielte sich sowohl unter Damir Buric als auch später unter dem aktuellen Coach Stefan Leitl regelmäßige Einsatzzeiten in der Innenverteidigung. Unter letzterem war Magyar auch ein Dauergast in der Startelf. "Ich möchte mich bei den Fans und bei den Verantwortlichen für die gemeinsame Zeit bedanken", lässt sich der 28-Jährige zitieren.

In 49 Einsätzen gelangen dem Schweden vier Treffer - einer davon im Mai am letzten Spieltag gegen den FC St. Pauli. Für den Defensivmann sollte es auch das letzte Pflichtspiel im Trikot der Fürther werden.

ama

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport