Mittwoch, 21.04.2021

|

zum Thema

Bamberg gastiert beim "heißesten" Team der Türkei

Den Oberfranken winkt der vorzeitige Einzug in die Zwischenrunde - 22.12.2020 14:19 Uhr

08.11.2020, Hamburg: Basketball: Bundesliga, Hamburg Towers - Brose Bamberg, Hauptrunde, 1. Spieltag, edel-optics.de Arena. Kameron Taylor (l) verteidigt den Ball gegen Devon Hall von Brose Bamberg. Foto: Georg Wendt/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

22.12.2020 © Georg Wendt/dpa


Dass das Aufeinandertreffen mit den Türken aber kein Selbstläufer wird, hat unter anderem das Hinspiel vor gut zwei Wochen gezeigt. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung - mit Fieler, Vitali, Kravish und Hundt punkteten vier Spieler zweistellig - und einer herausragenden Defensivsequenz in den letzten 9,8 Sekunden konnte Brose Bamberg die Begegnung auf heimischem Parkett mit 83:82 für sich entscheiden.

Karsiyakas bestechende Form im Dezember

Die Pleite in Bamberg war im gesamten Monat Dezember bislang die einzige Niederlage für die Mannschaft von Cheftrainer Ufuk Sarica. Ansonsten reitet Pinar Karsiyaka derzeit auf einer mächtigen Erfolgswelle. Das Team aus der türkischen Küstenstadt hat seine letzten fünf Liga-Spiele gewonnen und sich in der Tabelle von Rang 14 auf Rang drei verbessert, punktgleich mit Anadolu Efes und zwei Zähler hinter Fenerbahce. Angeführt von seinen vier Amerikanern Henry (18), Taylor (17), Morgan (17) und Kennedy (13) fuhr Karsiyaka seinen jüngsten Erfolg bei Galatassaray Istanbul (86:74) ein. Dabei genügte dem Pinar-Team ein starkes Viertel - den dritten Abschnitt gewann man mit 21:11 -, um den insgesamt zehnten Sieg der Saison einzufahren.

Eine Woche zuvor zwangen die Korbjäger aus Izmir auch den Spitzenreiter Fenerbahce mit 83:79 in die Knie und zeigten dabei einmal mehr ihre ganz große Stärke, nämlich vor allem in der Schlussphase voll da zu sein. Nach dem dritten Viertel lag Pinar gegen Fener noch mit 48:62 zurück, holte sich den Schlussabschnitt jedoch mit 35:17 und damit den Sieg. "Das wird ein harter Kampf. Sie spielen tollen Basketball, vor allem Zuhause. Sie sind sehr talentiert, haben eine Menge Energie", weiß auch Broses Co-Kapitän Chase Fieler um die Stärken Karsiyakas.

Brose Bamberg: International mit starker Defense

Doch verstecken müssen sich die Oberfranken nicht. Neben dem Erfolg aus dem Hinspiel holten die Jungs von Johan Roijakkers aus ihren letzten zwei BBL-Spielen auch zwei Siege, zuletzt am Samstagabend gegen Bonn (80:66). Dabei zeigten Fieler & Co. auch Kampfgeist und unbedingten Siegeswillen, denn nach einer schwachen ersten Halbzeit und einem 14-Punkte-Rückstand drehte Brose auf und holte noch den Erfolg. Dabei stand insbesondere im dritten Quarter die Defense exzellent und gestattete den Rheinländern magere sieben Punkte. Die Verteidigung ist gerade im internationalen Wettbewerb das Bamberger Steckenpferd. Die Oberfranken lassen beim Gegner kaum Distanzwürfe zu, also: nur 21 Prozent der gegnerischen Zähler stammen aus Treffern von jenseits der 6,75-Meter-Linie.

"Wir müssen von der ersten Sekunde voll da sein, müssen uns an unseren Plan halten und versuchen, ihnen möglichst viele Offensivaktionen wegzunehmen", weiß Chase Fieler, wie man Karsiyaka auch im Rückspiel stoppen kann. In erster Linie gilt es dabei, die Kreise von Ex-BBL-Star Raymar Morgan einzuschränken. Der frühere Göttinger und Ulmer war im Hinspiel immer wieder Dreh- und Angelpunkt der Türken und erzielte 25 Punkte. In der eigenen Offensive, so Fieler weiter, "müssen wir unsere Systeme durchspielen und wieder in einen Flow kommen." Da Karsiyaka den Sieg benötigt, um die Chance aufs Weiterkommen zu wahren, erwartet Bambergs US-Flügelspieler, dass die Türken noch aggressiver sein werden, als vor zwei Wochen. Da sein eigenes Team mit zwei weiteren Pluspunkten aber auch das eigene Weiterkommen sichern könnte, "sind wir bereit und werden den Fight annehmen", so Chase Fieler abschließend.

Und dann die Bayern

Coach Johan Roijakkers samt Coaching-Staff und die Akteure machten sich bereits am Montag auf den Weg an den Bosporus. Dort am Abend angekommen, gab es direkt nach der rund zwölfstündigen Reise eine kurze regenerative Einheit, ehe Dienstagabend das Abschlusstraining in der Karsiyaka Arena auf dem Programm steht. Nach der Partie, die am Mittwoch um 18 Uhr deutscher Zeit (20 Uhr, Ortszeit) startet, geht es am Weihnachtsmorgen um fünf Uhr früh von Izmir nach Istanbul, von wo der Flieger um neun Uhr Richtung Frankfurt abhebt. Läuft alles nach Plan, landet der Brose-Tross um halb eins wieder auf deutschem Boden. Am ersten Feiertag sind dann zwei Trainingseinheiten angesetzt, ehe es nach dem Abschlusstraining am Samstagnachmittag weiter nach München geht, wo am Sonntagabend (20.30 Uhr) das Aufeinandertreffen mit dem FC Bayern München Basketball ansteht.

Bilderstrecke zum Thema

Einstiger Serienmeister Bamberg: Basketball-Dynastie made in Franken

Deutschlands Basketball-Herz schlug lange in Oberfranken! Im neuen Jahrtausend war kein Team besser als Bamberg, mit neun Meistertiteln seit 2004 entwickelte sich die Domstadt zur Basketball-Hochburg - "Freak City". Hinter allen neun Meistertiteln stecken harte Arbeit und die Unterstützung der fanatischen Fans - wir lassen die Deutschen Meisterschaften Revue passieren.


Benjamin Strüh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport