-0°

Mittwoch, 02.12.2020

|

zum Thema

Befristet weg vom FCN: Mintal soll Slowakei zur EM führen

Einmonatiger Zweitjob für Nürnbergs U21-Trainer - 21.10.2020 13:37 Uhr

"Wenn dein Land ruft, stehst du zur Verfügung", freut sich Marek Mintal über das Vertrauen des slowakischen Verbandes.

28.09.2020 © Sportfoto Zink / WoZi, NN


Bei der virtuellen Mitgliederversammlung wurde Sportvorstand Dieter Hecking unter anderem gefragt, warum er sich bei der Besetzung des Cheftrainerpostens im Sommer gegen Marek Mintal entschieden habe. Man habe sich nicht gegen Mintal entschieden, sondern für Robert Klauß, betonte Hecking, auch Mintal sei ja schließlich ein sehr guter Trainer. In der Slowakei scheinen sie davon noch ein bisschen mehr überzeugt zu sein: Nürnbergs U21-Coach soll nun mithelfen, damit sich die Nationalmannschaft seines Heimatlandes noch für die auf 2021 verschobene EM qualifiziert.

Bilderstrecke zum Thema

Mintal und der Club - Eine Nürnberger Liebesgeschichte

Marek Mintal hat die Herzen der FCN-Anhängerschaft rasant und nachhaltig erobert. Wenige haben es in der wechselhaften Vereinsgeschichte geschafft, wie er Aufnahme in den Heroen-Kreis um Max Morlock zu finden. Mittlerweile gibt Marek seine fußballerischen und menschlichen Fähigkeiten an junge Spieler weiter oder steht den Profis als coachender Nothelfer zur Seite. So auch zum Abschluss der Saison 2019/20, als das Phantom im Gespann mit Michael Wiesinger den FCN vor dem drohenden Abstieg in die 3. Liga bewahrte.


"Ich war überrascht, aber wenn dein Land ruft, stehst du zur Verfügung. Es ist eine große Ehre, bei der A-Nationalmannschaft dabei zu sein", ließ Mintal ausrichten. Nach einer 2:3-Niederlage in der Nations League gegen Israel hatte sich der slowakische Verband von Pavel Hapal getrennt. Als Interimstrainer wurde am Dienstag Stefan Targovic vorgestellt, ihm soll Mintal als Assistent zur Seite stehen. Mit Samuel Slovak komplettiert ein weiterer früherer Club-Profi das Trainerteam.

Die Slowakei kämpft am 12. November im Play-Off-Finale in Belfast gegen Nordirland um einen von vier freien EM-Plätzen. Zudem stehen in dieser Länderspielperiode noch zwei Partien der Nations League auf dem Programm.

"Eine Ehre" für Mintal

Am Valznerweiher wollte man Mintal keine Steine in den Weg legen. "Für Marek ist es eine Ehre und eine große Möglichkeit, für sein Land als Co-Trainer etwas zu bewirken. Die Ernennung bedeutet auch einen weiteren Entwicklungsschritt in seiner Trainerkarriere. Sie unterstreicht zudem die sehr gute Arbeit, die Marek mit seinem Trainerteam beim Club leistet", betonte Hecking. Auch NLZ-Leiter Michael Wiesinger erhofft sich einen positiven Nebeneffekt: "Marek wird von diesem internationalen Engagement profitieren, und damit profitiert auch das ganze NLZ davon."

Während Mintals auf einen Monat befristetem Zweit-Engagement wird Ex-Profi Andreas Wolf einspringen und zusammen mit Co-Trainer Ahmet Koc die U21 auf das Regionalliga-Spiel am 14. November gegen Wacker Burghausen vorbereiten.

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport