15°

Samstag, 20.04.2019

|

zum Thema

Bittere Diagnose: Kreuzbandriss bei Fürths Ideguchi

Japanischer Neuzugang fällt lange aus - 02.10.2018 17:13 Uhr

Musste in der Partie gegen Dynamo Dresden nach 30 Minuten ausgewechselt werden: Yosuke Ideguchi. © Sportfoto Zink/MeZi


Nach einer halben Stunde lag Yosuke Ideguchi mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Rasen des Dresdner Rudolf-Harbig-Stadions. Wenig später, als ihn die Ärzte der Spielvereinigung Greuther Fürth am Spielfeldrand untersuchten, fasste er sich an den hinteren Oberschenkel.

Weiterspielen konnte der japanische Neuzugang des Kleeblatts am vergangenen Sonntag jedenfalls nicht mehr, für ihn kam Fabian Reese in die Partie, die Fürth am Ende durch ein Tor von Daniel Keita-Ruel 1:0 gewann. Doch am Dienstagnachmittag erhielt dieser Erfolg, der die Spielvereinigung auf Rang drei der zweiten Bundesliga katapultiert hatte, einen faden Beigeschmack.

Bilderstrecke zum Thema

Kaltschnäuziges Kleeblatt: Fürths Dresden-Reise in Bildern

Daniel Keita-Ruel war mit seinem sehenswerten Treffer kurz vor Schluss der gefeierte Matchwinner. Doch bedanken durfte sich das Kleeblatt nach dem 1:0 in Dresden auch bei Torhüter Sascha Burchert, der mit starken Paraden den Rückstand mehrmals verhinderte. Die Bilder zum Spiel.


Der Verein gab bekannt, dass sich Ideguchi in einem Zweikampf das hintere Kreuzband gerissen hat und deshalb lange ausfallen wird. Die Hoffnungen, die sie beim Kleeblatt in den "jungen, sehr talentierten Mittelfeldspieler" gesetzt haben, konnte dieser in den bislang nur vier Spielen im Fürther Trikot nur teilweise erfüllen. Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi sagte einst über den von Leeds United ausgeliehenen 21-Jährigen, der Verein werde "ihm dabei helfen, dass er sich bei uns integrieren kann und ihm auch die dafür nötige Zeit geben". Das gilt nach der Verletzung jetzt auch. 

mif

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport