19°

Samstag, 08.08.2020

|

zum Thema

Bye bye, BVB? Angebliche Einigung zwischen Sancho und ManUnited

Absprache mit Dortmund steht noch aus - 20.04.2020 14:54 Uhr

The Sun zufolge hat sich Jadon Sancho mit Manchester United geeinigt, wobei eine Absprache mit dem BVB noch nicht stattgefunden hat.

© David Inderlied, dpa


Manchester United soll sich angeblich mit dem englischen Fußball-Nationalspieler Jadon Sancho von Borussia Dortmund über einen Wechsel im Sommer geeinigt haben. Wie die britische Boulevard-Zeitung The Sun am Montag berichtete, stünde eine Einigung mit dem BVB indes noch aus. Allerdings sei der englische Rekordmeister in "mehreren Monaten geheimer Gespräche" bereits zu einer Übereinkunft mit dem 20 Jahre alten Stürmer hinsichtlich Vertragslaufzeit und Gehalt gekommen.

Bilderstrecke zum Thema

Özil, Klopp, Gündogan: So deutsch ist die Premier League

Sie gilt als beste Fußball-Liga der Welt und generiert Umsätze, von denen die Bundesliga nur träumen kann: Die Premier League wird auch zunehmend für deutsche Kicker und Coaches attraktiver. Nicht nur wegen des Geldes, sondern auch, weil Fußballer und Fußball-Lehrer aus "Good old Germany" international immer mehr Anerkennung genießen. Diese 29 mal mehr, mal weniger bekannten Gesichter haben den Schritt schon gewagt.


Das Onlinemagazin The Athletic hatte zuvor eine mögliche Ablöse in Höhe von 100 Millionen Euro genannt. Experten gehen aber davon aus, dass Transfers dieser Größenordnung in diesem Sommer wegen den Folgen der Corona-Krise kaum zu erwarten sind.

Bilderstrecke zum Thema

Corona im Sport: Diese Wettbewerbe wurden abgesagt oder pausieren

Das Coronavirus hat auch den Sport nicht verschont und zu massenweise Absagen und der Aussetzung von Spielbetrieb gesorgt. Während manche Saisons vorzeitig und ohne Abschluss beendet wurden, haben anderen Ligen noch auf Besserung und die Neuterminierung der abgesagten Spiel gehofft. Manche haben inzwischen sogar beschlossen, den Spielbetrieb bald wieder aufzunehmen. Wir haben die wichtigsten Wettbewerbe in Deutschland und international aufgelistet, die vom Coronavirus betroffen sind.


Der aktuelle Bundesliga-Topscorer hat in Dortmund noch einen Vertrag bis 2022. In der laufenden Saison erzielte er 14 Tore in 23 Ligaspielen. Sancho war 2017 von ManUniteds Stadtrivalen Manchester City in die Bundesliga gewechselt. Mehrere Vereine aus der Premier League, darunter auch der FC Chelsea, sollen schon länger an Sancho interessiert sein. Kurz vor Ostern hatte The Athletic ManUnited als wahrscheinlichstes Ziel des 20 Jahre alten Angreifers genannt.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport