19°

Montag, 06.07.2020

|

zum Thema

Club bestätigt: Jens Keller wird neuer Trainer

Der Schwabe wird am Mittwoch offiziell vorgestellt. - 12.11.2019 16:57 Uhr

Er wird bald die Mannschaft des 1. FC Nürnberg dirigieren: Jens Keller. © Andreas Gora


Nun hat der 1. FC Nürnberg offiziell  bestätigt, was seit Dienstagmittag ein offenes Geheimnis war: Jens Keller wird neuer Trainer des Vereins. Sein Vertrag läuft nach Vereinsgaben bis zum Juni 2021. Unterstützt wird er von Co-Trainer Thomas Stickroth, der Keller bereits bei seiner letzten Trainerstation in Ingolstadt zur Seite stand. 

Ein kurioses Pokal-Aus gegen den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern auf dem Betzenberg und die blamable Vorstellung bei der 1:3-Niederlage beim VfL Bochum besiegelten gut eine Woche zuvor das Ende seines Vorgängers Damir Canadi.

Bilderstrecke zum Thema

Einst auf Schalke, jetzt in Nürnberg: Das ist der neue Club-Trainer Jens Keller

Jens Keller ist neuer Trainer des 1. FC Nürnberg. Der gebürtige Stuttgarter ist im deutschen Fußball kein unbekanntes Gesicht. Was Sie über den 48-Jährigen wissen sollten, erfahren Sie hier.


Keller fiebert der Tätigkeit beim neunfachen Deutschen Meister entgegen: "Ich freue mich auf die interessante Aufgabe beim 1. FC Nürnberg. Der Club ist ein sehr spannender Verein mit großer Tradition und einem immensen Fanpotential. Ich bin sicher, dass wir mit dieser fußballbegeisterten Region im Rücken unsere Ziele erreichen werden", so zitiert der Verein seinen neuen Cheftrainer auf der Homepage. Am Mittwoch um 14 Uhr soll der neue Chefcoach erstmals das Training leiten, bereits um 11 Uhr wird er der Öffentlichkeit vorgestellt. Bereits im Vorfeld galt Jens Keller als einer der großen Favoriten. 

"Wollten einen Trainer, der die Liga kennt"

Mit Jens Keller will der Club die Wende schaffen und sich in der Tabelle wieder nach vorne arbeiten. Er bringt Erfahrung mit und einen Namen, der in der Fußballwelt durchaus nicht unbekannt ist. Der 48-Jährige war seit 2010 Cheftrainer des VfB Stuttgart, von Schalke 04, Union Berlin und zuletzt des FC Ingolstadt. Dort wurde er Anfang April nach einer Niederlagen-Serie entlassen. 

Vor seiner Laufbahn als Trainer war Keller selbst als Profi aktiv. In 142 Erst- und 115 Zweitligaspielen stand er als Spieler auf dem Platz. Erfahrung, die ihm bei seiner Aufgabe in Nürnberg sicherlich zugute kommt. Sportvorstand Robert Palikuca ist jedenfalls überzeugt, dass der gebürtige Stuttgarter dem Club helfen wird: "Jens Keller hat uns in den persönlichen Gesprächen überzeugt. Wir wollten einen Trainer, der die Liga kennt und sich mit unseren Zielen identifizieren kann. Beides trifft auf Jens Keller zu. Wir sind sicher, dass er der richtige Mann für unseren Weg ist." 

47

47 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport