23°

Sonntag, 09.05.2021

|

zum Thema

Club-Coach Klauß blickt mit Sorge auf die Corona-Lage

Wegen Infektionen mussten bereits mehrere Spiele verlegt werden - 09.04.2021 18:16 Uhr

Robert Klauß hofft, dass die Liga sportlich und ohne Benachteiligungen entschieden werden kann - trotz Corona.

04.04.2021 © Timm Schamberger, dpa


Der Nürnberger Trainer Robert Klauß verfolgt die angespannte Corona-Lage rund um die 2. Fußball-Bundesliga mit Sorge. Er könne nur hoffen, "dass wir alles so regulär wie möglich über die Bühne bringen. Das ist einfach mein Wunsch und meine Hoffnung, dass wir das schaffen", sagte Klauß am Freitag vor dem Hintergrund der jüngsten coronabedingten Spielverlegungen.

Bilderstrecke zum Thema

Erst Elfer-Frust, dann Oster-Jubel: FCN feiert gegen Paderborn

Druck ist für den Club in letzter Zeit nichts Neues. Der ist direkt nach der Länderspielpause nochmal etwas größer geworden, nachdem Osnabrück am Samstag überraschend drei Punkte gegen Karlsruhe geholt hat. In der jüngeren Vergangenheit ist der Club unter einem solchen Druck gerne mal eingeknickt – nicht aber gegen Paderborn. Die Nürnberger traten ähnlich entschieden und aggressiv auf wie im Derby, konnten aber im Gegensatz dazu über einen 2:1-Sieg freuen und drei Zähler zu ihrem Punktekonto hinzufügen.


"Ich möchte nicht, dass am Ende die Tabelle entschieden wird, weil manche Mannschaften benachteiligt oder bevorteilt werden. Das war im letzten Jahr mit Dynamo Dresden der Fall, die extrem benachteiligt wurden durch diese Corona-Situation und den Spielplan", erklärte Klauß. Die Dresdner hatten mehrere positive Fälle, mussten in Quarantäne und schließlich einen vollgepackten Spielplan in der Endphase absolvieren. Sie stiegen dann ab.


FCN-Coach Klauß warnt vor Würzburg: "Die Liga ist sehr eng"


"Das möchte ich auf keinen Fall, dass das irgendeine Mannschaft trifft, dass es am Ende nicht zu 100 Prozent sportlich entschieden wurde", sagte Klauß. Er schaue daher mit "etwas Sorge" hin. Der 1. FC Nürnberg spielt am Sonntag (13.30 Uhr, Liveticker bei nordbayern.de) bei den Würzburger Kickers.

Bilderstrecke zum Thema

Heimsieg gegen den SCP: Die FCN-Profis in der Einzelkritik

Drei Punkte am Ostersonntag für den 1. FC Nürnberg: Elfmeter verschossen und doch kann das Team aus Franken am Ende einen 2:1-Erfolg gegen den SC Paderborn verbuchen. Anschließend hat NZ-Sportredakteur Uli Digmayer genau hingesehen: So haben die Profis in der Einzelkritik abgeschnitten.



Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport