12°

Donnerstag, 25.04.2019

|

zum Thema

Club vor Hauptversammlung: Harmonie dank der Bundesliga

Beim 1. FC Nürnberg erwartet man eine ruhige Mitgliederversammlung - 17.10.2018 06:00 Uhr

Am Mittwochabend steigt die Jahreshauptversammlung des 1. FC Nürnberg - die letzte mit Finanzvorstand Michael Meeske, der den Verein bald verlässt. © Sportfoto Zink / DaMa


Manchmal lohnt sich der Blick zurück eben doch. Ungefähr drei Jahre ist es erst her, als der neue Kaufmännische Vorstand auf der Mitgliederversammlung gleich mal schlechte Nachrichten verbreiten musste; nach der Ära Martin Bader und Ralf Woy befinde sich der 1. FC Nürnberg "in einer als schwierig zu bezeichnenden Situation", meinte Michael Meeske. Auch sein Kollege Andreas Bornemann, ebenfalls erst ein paar Tage im Amt, war nicht zu beneiden um sein Referat. Die Kernaussage lautete: "Das Ziel Aufstieg wurde in der vergangenen Saison deutlich verfehlt." Ebenso 2016/17, lediglich 2015/16 hatte nicht viel gefehlt, der Club verlor in der Relegation.

Bilderstrecke zum Thema

Wahl zum Club-Aufsichtsrat: Das sind die Kandidaten

Am 17. Oktober 2018 lädt der 1. FC Nürnberg seine Mitglieder wieder auf die Mitgliederversammlung ein. Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte: Die Neuwahl von drei Aufsichtsratsmitgliedern. Diese fünf dem Club eng verbundenen Kanidaten stellen sich zur Wahl!


Dass der große Bundesliga-Traum im Frühjahr 2018 endlich wahr geworden ist, wird wohl auch die Atmosphäre auf der Mitgliederversammlung am Mittwochabend entscheidend prägen. Der Verein ist wieder da, wo er nach eigenem Selbstverständnis hingehört, selbst die Packungen in Dortmund und Leipzig konnten den insgesamt positiven Eindruck der ersten Wochen im Oberhaus nicht nachhaltig trüben.

Sportlich steht der 1. FC Nürnberg so gut da wie seit mindestens sechs Jahren nicht mehr, wirtschaftlich hingegen drücken nach vor wie vor hohe Schulden. Knapp 21 Millionen waren es nach dem Geschäftsjahr 2016/17; ob sich daran trotz des Aufstiegs viel geändert hat, wird sich zeigen.

Bilderstrecke zum Thema

Rossow ist ready! Der neue Club-Vorstand stellt sich vor

Wechsel auf der Führungsebene des FCN: Michael Meeske zieht es nach drei verdienstvollen Jahren Arbeit für den Club nach Wolfsburg. Der Nachfolger als Finanzvorstand steht mit Niels Rossow derweil schon fest. Am Mittwoch präsentierte sich der gebürtige Nürnberger, der bei seiner Vorstellung am Valznerweiher mit Lokalkolorit, Einsatzwillen und frischen Ideen punktete, den Medien. Rot-Schwarz-Rossow, Hier kommen die Bilder!


Gewählt wird natürlich auch; drei Plätze im Aufsichtsrat sind zu besetzen, um die sich neben den bisherigen Amtsinhabern Ulrich Maly, Hanns-Thomas Schamel und Christian Ehrenberg auch der Unternehmer Christian Silberhorn sowie Peter Meier bewerben, bei der Nürnberger Versicherung in diversen Geschäftsfeldern als Vorstand oder Aufsichtsrat tätig. Dass ein Vertreter des Hauptsponsors kandidiert, dürfte bereits zu den größeren Aufregern zählen an einem insgesamt wohl harmonischen Abend. Die gesamte Jahreshauptversammlung begleitet nordbayern.de in einem Live-Ticker. 

la

11

11 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport