Corona-Fall beim HCE: Spiel gegen Nordhorn abgesagt

26.12.2020, 15:23 Uhr
Nach Corona-Fall beim HC-Erlangen: Handball-Jahr 2020 für die Hugenottenstädter vorzeitig beendet.

Nach Corona-Fall beim HC-Erlangen: Handball-Jahr 2020 für die Hugenottenstädter vorzeitig beendet. © Sportfoto Zink / Oliver Gold, Sportfoto Zink / OGo

Normalerweise finden in der Handball-Bundesliga rund um die Weihnachtsfeiertage noch Spiele statt - so war das auch in diesem Jahr geplant. Der HC Erlangen hätte eigentlich am Sonntag (27. Dezember - 17 Uhr) in der heimischen Arena Nürnberger Versicherung die HSG Nordhorn-Lingen empfangen. Doch aufgrund eines positiv auf das Coronavirus getesteten Spielers des HCE bleiben zumindest die Lichter am Kurt-Leucht-Weg in Nürnberg aus.

Wie der Verein am Samstag auf Facebook sowie seiner Homepage mittgeteilt hat, wurde der Spieler, der nicht namentlich genannt wird, "sofort isoliert". Zudem hat sich die komplette Mannschaft "daraufhin vorsorglich in häusliche Isolation begeben".

WM-Pause: HC Erlangen startet erst im Februar wieder

Da die Begegnung mit dem Zwei-Städte-Team aus Niedersachsen die letzte des HCE im Jahr 2020 gewesen wäre, geht es für das Haaß-Team in die vorzeitige WM-Pause. Zwischen dem 13. und 31. Januar 2021 findet die Weltmeisterschafts-Endrunde im nordafrikanischen Ägypten statt. Mit dabei werden auch fünf HCE-Profis sein - erstmals auch zwei im deutschen Aufgebot.

Mit Antonio Metzner, der bereits im November seinen Vertrag verlängert hat, und Sebastian Firnhaber, der es ihm vor Kurzem gleich getan hat, nimmt Nationaltrainer Alfred Gislason zwei Debütanten mit zur WM. Außerdem sind auch Klemen Ferlin (Slowenien), Petter Overby (Norwegen) und Sime Ivic (Kroatien) - der den Erlangern zum Saisonende den Rückenkehren wird - für den Kader ihrer jeweiligen Nationalteams nominiert.

Für den HC Erlangen geht es nach der Winter- und WM-Pause voraussichtlich am 6. Februar in der Bundesliga mit der Auswärtspartie bei der HSG Wetzlar weiter. Die Anwurfzeit des Spiels steht aktuell jedoch noch nicht fest.

Keine Kommentare