18°

Montag, 26.08.2019

|

zum Thema

Der Club empfängt den HSV: Das müssen Sie wissen

Bei der Anfahrt müssen die Fans mehr Zeit einplanen - 05.08.2019 15:19 Uhr

Auf dieses Flutlichtspiel freut sich jeder Club-Fan: Am Montagabend ist im Morlock-Stadion der Hamburger SV zu Gast. © Sportfoto Zink / DaMa


Drei Punkte, kein Gegentor: Beim 1. FC Nürnberg könnte die Stimmung nach dem 1:0-Sieg bei Dynamo Dresden zum Saisonauftakt kaum besser sein. Anders sieht die Situation beim heutigen Gegner aus. Trotz passabler Leistung gelang dem Hamburger SV erst in der Nachspielzeit per Elfmeter durch Aaron Hunt der Ausgleichstreffer gegen Darmstadt 98. Zu wenig für einen Verein, dessen Ziele noch weitaus höher liegen als die des 1. FC Nürnberg. Das Team von Dieter Hecking steht also schon am zweiten Spieltag unter Druck. Denn: Verlieren die Hanseaten in Nürnberg, spricht rund um den Volkspark jeder von einem Fehlstart.


Der HSV im Check: Warum die Bilanz für Hamburg spricht, lesen Sie hier


Und beim Club? Das Team von Damir Canadi kann befreit aufspielen. Mit drei Punkten und einem fast ausverkauften Stadion im Rücken peilt der 1. FC Nürnberg den nächsten Dreier an. Auch wenn der Trainer den HSV als Favoriten ansieht, sagt er: "Ich glaube, dass auch wir unsere Situationen bekommen werden, um dieses Spiel zu gewinnen.“ Sein Plan: "Ich möchte, dass wir mutig sind, dass wir nach vorne spielen."

Sollte der Club Canadis Worte in die Tat umsetzen, bekommt ein Altbekannter viel zu tun. Tim Leibold, der bis vergangene Saison noch für den 1. FC Nürnberg auflief, verteidigt jetzt auf der linken Abwehrseite für den HSV. Der 25-Jährige muss sich bei seiner Rückkehr ins Morlock-Stadion wohl auf einen frostigen Empfang einstellen. Einige Fans nahmen ihm den Wechsel zum Ligarivalen vor allem wegen seiner zuvor geäußerten Treueschwüre übel.

Generell ist die Stimmung rund um den Valznerweiher derzeit aber positiv. Viele Anhänger des Club rechnen mit einer guten Zweitliga-Saison und trauen ihrem Herzensverein sogar einen direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga zu, wie unsere Umfrage am Trainingsgelände zeigt.

Bilderstrecke zum Thema

Aufstieg oder Relegation? Das erwarten die Fans von ihrem Club

Nach einem Jahr in Deutschlands Eliteklasse muss der 1. FC Nürnberg in dieser Saison wieder in der zweiten Bundesliga antreten. Der Club zählt jetzt neben Hamburg, Stuttgart und Hannover zu den heißesten Aufstiegskandidaten. Doch was erwarten die Fans von ihrem Verein? Wir haben uns am Valznerweiher umgehört.


Fans sollten bei Anreise mehr Zeit einplanen

Wer das Topspiel der 2. Bundesliga im Stadion miterleben möchte, kann sich noch eines der wenigen Tickets an der Tageskasse sichern. Bislang wurden laut Club 41.729 Karten verkauft, Plätze sind noch in der Südkurve und auf der Haupttribüne frei. Die gute Nachricht: "Aufgrund der starken Nachfrage zum heutigen Spiel, öffnen wir kurzfristig weitere Blöcke der Südkurve (Block 28, Block 33)", teilt der Verein am Montagmittag mit.

In jedem Fall sollten alle Fans, die mit der Bahn anreisen, mehr Zeit einplanen, denn der S-Bahn-Verkehr zum Frankenstadion wird komplett eingestellt. Grund dafür sind Bauarbeiten am Nürnberger Hauptbahnhof. Wie Sie trotzdem problemlos ohne Auto zum Spiel kommen, lesen Sie hier.

Im Fernsehen kann man die Partie nur bei Sky live verfolgen. Die Übertragung im Pay-TV beginnt um 20 Uhr. Einen ersten Spielbericht im frei-empfangbaren Fernsehen gibt es in der Sendung "100% Bundesliga" auf RTL Nitro ab 22.15 Uhr. Auch wir berichten live aus dem Stadion mit einem Liveticker, los geht's um 20.30 Uhr auf nordbayern.de.

Rot-Schwarz gegen Raute: Das große Club-HSV-Quiz!

© Herbert Voll

Club gegen HSV! Das klingt nach Bundesliga, mindestens - ist am zweiten Spieltag in Nürnberg aber die Begegnung zweier Aufstiegsaspiranten in Deutschlands zweithöchster Spielklasse. Wie gut kennen Sie sich aus mit dem dem FCN, mit den Rothosen und mit der Geschichte der zahlreichen Duelle? Club-Quiz, auf geht's!

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 1/20:

Wieviele Meisterschaften mehr hat der Club auf dem Briefkopf stehen?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 2/20:

Welcher Spielplatz der beiden Traditionsvereine liegt näher am geographischen Stadtzentrum?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 3/20:

Welcher der altgedienten Vereine hat den jüngeren Youngster in seinem Kader?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 4/20:

Welchen Wunsch übermittelt Kanzler Schmidt dem FCN bei dessen Aufstieg 1978 via Telefonschalte?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 5/20:

Wieviele Buden machte Törles Knöll in zwei Spielzeiten für die HSV-Zweitvertretung in Liga vier?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 6/20:

Warum dürften "echte" Norddeutsche Hanno Behrens' Großvater richtig cool finden?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 7/20:

In welcher Abstiegssaison kassierte Christian Mathenia mehr Gegentore?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 8/20:

Welcher Meisterspieler von 1968 wurde knapp zehn Jahre später mit dem HSV Europapokalsieger?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 9/20:

Wie oft traf Pierre-Michel Lasogga bei Nürnbergs fürchterlicher 0:5-Heimklatsche im Oktober 2013?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 10/20:

Wie oft begegneten sich die beiden Traditionsvereine bislang in der Bundesliga?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 11/20:

Welcher Hamburger und späterer Club-Coach hat die meisten Treffer und Einsätze gegen den FCN?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 12/20:

Wie lange war der letzte Club-Sieg in Hamburg her, bis Dieter Eckstein ihn 1992 sicherstellte?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 13/20:

Wer musste bei der letzten Partie, dem unerquicklichen 0:1 im Pokal, verletzungsbedingt raus?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 14/20:

Als Marek Mintal im Sommer 2004 in Hamburg dreimal traf,…

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 15/20:

Wer brachte den FCN bei der ersten Bundesliga-Begegnung im Dezember 1963 in Front?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 16/20:

Apropos Heinz Strehl: Wie oft traf Nürnbergs Bundesliga-Rekordtorschütze beim 5:0-Heimsieg 1965?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 17/20:

Welcher gebürtiger Hamburger schoss Schiedsrichter Kasper im Dezember 1991 die Lichter aus?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 18/20:

Welcher Ex-Spieler des FCN soll beim HSV im Gespräch sein?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 19/20:

Auf welchen Platz führte Dieter Hecking den Club in der Saison 2010/11?

© Herbert Voll

© Herbert Voll

Frage 20/20:

Spielte der Ex-Nürnberger Ewerton beim Hamburger Saisonauftakt gegen Darmstadt?

© Herbert Voll

 

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport