10°

Dienstag, 22.10.2019

|

zum Thema

Der FCN in der Bundesliga: Das wird in Berlin wichtig

Am Samstag startet der Club bei der "Alten Dame" in seine 34. Bundesligasaison - 25.08.2018 08:14 Uhr

Robert Bauer (Nr. 8) könnte am Samstag als Valentini-Ersatz auflaufen. © Sportfoto Zink / DaMa


Zum 34. Mal darf sich der 1. FC Nürnberg als Bundesligist bezeichnen. Wie schon vor 55 Jahren, tritt der Club im ersten Saisonspiel bei Hertha BSC an. Im Olympiastadion hoffen nicht nur die Profis, sondern vor allem zahlreiche Fans auf einen verheißungsvollen Saisonstart. 

Sitzplatz-Ultras: Der neue Sportpodcast (Gast: Hanno Behrens)

Sitzplatz-Ultras: Folge 1

Mindestens 5000 Club-Fans werden ihren FCN am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker auf nordbayern.de) nach Berlin begleiten, aller Voraussicht nach werden es aber deutlich mehr. Die Kulisse "wird uns euphorisieren", erklärte Trainer Michael Köllner auf der Pressekonferenz am Donnerstag. 

Für alle Daheimgebliebenen gibt es natürlich die Möglichkeit, den Aufsteiger live vor dem Fernseher zu verfolgen. Eine Übersicht, welcher Sender wann überträgt, erhalten Sie hier. Außerdem begleiten wir den kompletten Auftakt-Tag im Live-Ticker auf nordbayern.de - unter anderem mit zwei Fan-Reportern. 

Doch welche Chancen darf sich die Köllner-Elf am Samstag bei der "Alten Dame" ausrechnen? Bei den Berlinern herrscht ein wenig Unruhe, da ein Maulwurf auf dem Trainingsplatz der Hertha seit Tagen sein Unwesen treibt.

Und dann wäre da noch Yuya Kubo, der nach seiner Verpflichtung prompt zum neuen Hoffnungsträger beim 1. FC Nürnberg auserkoren wurde. So schlecht, wie einige meinen, stehen die Vorzeichen beim Club also gar nicht. 

Bilderstrecke zum Thema

Knipser, Talente, Sündenböcke: Die Neuen und Abgänge beim Club

Das Personalkarussell beim 1. FC Nürnberg dreht sich wieder! Während ein Abgang besonders schwer wiegt, ist bei den Neuen zumindest die ein oder andere vielversprechende Biografie dabei. Viel Geld ausgegeben hat der Club im aktuellen Transferfenster (noch) nicht, angesichts der vielen Abgänge dürfte sich da aber noch etwas tun. Wir haben schon einmal alle Transfers des Club-Sommers im Überblick!


Einziger Wehrmutstropfen ist wohl die derzeitge Personalsituation beim Aufsteiger: Sebastian Kerk und Ewerton fallen definitiv aus, der Einsatz von Enrico Valentini ist weiterhin fraglich. 

Der Direktvergleich

In 32 Aufeinandertreffen setzte sich der FCN 14 Mal durch und hat somit einen Sieg mehr auf dem Konto, als die Hertha (13 Siege). Die restlichen fünf Partien endeten allesamt Unentschieden. Zuletzt trafen beide Mannschaften aber im DFB-Pokal aufeinander: Am 16. Dezember 2015 siegte der Hauptstadt-Klub im Max-Morlock-Stadion mit 2:0.

Bilderstrecke zum Thema

Der FCN und die Bundesliga: 33 Jahre voller kurioser Rekorde

Wenn Leidenschaft und Tradition zusammenfließen, dann kann es sich zwangsläufig nur um den 1. FC Nürnberg handeln. Der Club ist zur Saison 2018/2019 in die Bundesliga zurückgekehrt und geht in seine 34. Spielzeit im deutschen Oberhaus. Grund genug, um auf statistische Perlen der Nürnberger Bundesligahistorie zu blicken.


In der Bundesliga ist der Club dagegen seit sechs Spielen ungeschlagen, die letzte Niederlage gegen die Berliner setzte es am 10. Mai 2008, als der Brasilianer Raffael für einen 1:0-Erfolg sorgte.

Die Prognose

Was man dem FCN, Hertha BSC und den 16 weiteren Bundesliga-Klubs zutrauen darf, erfahren Sie übrigens im großen Bundesliga-Check: 

Bilderstrecke zum Thema

Wer landet wo? Der große Bundesliga-Check 2018/2019

Die Bayern sind der klare Favorit auf den Meistertitel, doch ab Platz zwei wird es spannend. Kann Schalke erneut die Vizemeisterschaft an sich reißen, oder kommt es zum Comeback des BVB? Und wie schneidet der 1. FC Nürnberg ab? Nordbayern.de hat den Bundesliga-Check zu allen 18 Mannschaften in der Spielzeit 2018/2019.


FCN-Fans aufgepasst: Am Samstag wird es auf nordbayern.de neben der klassischen Live-Berichterstattung auch einen Live-Blog zum Geschehen rund um das Olympiastadion geben. Zwei Fanreporter tickern ab Samstagvormittag über die Anreise, die Stimmung am Stadion und die Emotionen nach Abpfiff. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen. 

vah

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport