Der Stoff, aus dem Träume sind: Die FCN-Trikots der letzten zwölf Jahre

Nach dem Abstieg 2008 ist das Derby in der 2. Liga wieder Alltag für den FCN. Am Trikot selbst hat sich nichts verändert, nur der Sponsor auf der Brust ist ein anderer: der Energiekonzern Areva.
1 / 34
Heimtrikot 2008/09

Nach dem Abstieg 2008 ist das Derby in der 2. Liga wieder Alltag für den FCN. Am Trikot selbst hat sich nichts verändert, nur der Sponsor auf der Brust ist ein anderer: der Energiekonzern Areva. © Sportfoto Zink / WoZi

Der Ausrüster aus Herzogenaurach zeigt sich weiter treffsicher, was die Designs der Club-Trikots angeht. Ein weißes Shirt mit rot-schwarzen Applikationen - da kann man nicht viel falsch machen.
2 / 34
Auswärtstrikot 2008/09

Der Ausrüster aus Herzogenaurach zeigt sich weiter treffsicher, was die Designs der Club-Trikots angeht. Ein weißes Shirt mit rot-schwarzen Applikationen - da kann man nicht viel falsch machen. © Wolfgang Zink

Der Club ist aufgestiegen, also höchste Zeit für neue Leibchen! In der Bundesliga stellt der fränkische Altmeister wieder das traditionelle Weinrot zur Schau, diesmal begleitet von weißen Streifen. Auch das sieht gut aus.
3 / 34
Heimtrikot 2009/10

Der Club ist aufgestiegen, also höchste Zeit für neue Leibchen! In der Bundesliga stellt der fränkische Altmeister wieder das traditionelle Weinrot zur Schau, diesmal begleitet von weißen Streifen. Auch das sieht gut aus. © Sportfoto Zink / WoZi

Bei Auswärtsspielen ändert sich mal wieder nichts. Sie erkennen ein Muster? Richtig,
4 / 34
Auswärtstrikot 2009/10

Bei Auswärtsspielen ändert sich mal wieder nichts. Sie erkennen ein Muster? Richtig, "damals" änderte der Ausrüster in ungeraden Jahren das Heimtrikot, in geraden Jahren das Auswärtstrikot. Dem ist man heutzutage vielleicht marketingtechnisch weit voraus, für die Fans hatte es dennoch etwas Angenehmes: Kontinuität und nicht den Zwang, sich ständig mit neuen Trikots eindecken zu müssen. © Sportfoto Zink / JüRa

So blieb beim Heimtrikot auch ein Jahr später alles beim Alten. Sehen diese beiden Herren, links Mehmet Ekici und rechts Ilkay Gündogan, nicht toll aus im Club-Trikot?
5 / 34
Heimtrikot 2010/11

So blieb beim Heimtrikot auch ein Jahr später alles beim Alten. Sehen diese beiden Herren, links Mehmet Ekici und rechts Ilkay Gündogan, nicht toll aus im Club-Trikot? © Sportfoto Zink / DaMa

Wer den Mann neben Dieter Hecking noch erkennt, hat mit Sicherheit auch dieses Trikot - und zwar eingerahmt über dem Kamin. Klassisch in weiß-rot stellt Felicio Brown Forbes gemeinsam mit Dieter Hecking das neue Design vor. Das weiß-rote Shirt hält es zwei Jahre beim Club, Felicio Brown Forbes schafft immerhin drei Jahre - dabei aber ohne Einsatz in der ersten Mannschaft.
6 / 34
Auswärtstrikot 2010/11

Wer den Mann neben Dieter Hecking noch erkennt, hat mit Sicherheit auch dieses Trikot - und zwar eingerahmt über dem Kamin. Klassisch in weiß-rot stellt Felicio Brown Forbes gemeinsam mit Dieter Hecking das neue Design vor. Das weiß-rote Shirt hält es zwei Jahre beim Club, Felicio Brown Forbes schafft immerhin drei Jahre - dabei aber ohne Einsatz in der ersten Mannschaft. © Sportfoto Zink / WoZi

Querstreifen sollen ja dick machen, sagt man sich in den Modemetropolen dieser Welt. Doch auch in Querstreifen sieht Albert Bunjaku im neuen Club-Dress gut aus, vor allem, wenn er hier wie gegen Borussia Mönchengladbach den Siegtreffer macht. Ein Design, so treffsicher wie der schweizer Stürmer.
7 / 34
Heimtrikot 2011/12

Querstreifen sollen ja dick machen, sagt man sich in den Modemetropolen dieser Welt. Doch auch in Querstreifen sieht Albert Bunjaku im neuen Club-Dress gut aus, vor allem, wenn er hier wie gegen Borussia Mönchengladbach den Siegtreffer macht. Ein Design, so treffsicher wie der schweizer Stürmer. © Sportfoto Zink / JüRa

Weil das Auswärtstrikot sich nicht verändert hat, freuen wir uns einfach über die vier Herren, die hier einen Treffer im DFB-Pokal bejubeln. Von links: Timothy Chandler, Jens Hegeler, Markus Feulner und Robert Mak. Tolle Namen, tolle Spieler, tolles Shirt.
8 / 34
Auswärtstrikot 2011/12

Weil das Auswärtstrikot sich nicht verändert hat, freuen wir uns einfach über die vier Herren, die hier einen Treffer im DFB-Pokal bejubeln. Von links: Timothy Chandler, Jens Hegeler, Markus Feulner und Robert Mak. Tolle Namen, tolle Spieler, tolles Shirt. © Sportfoto Zink / DaMa

Ja, orange Trikots verbindet der gemeine Fußballfan eher mit Total Voetbal als mit dem 1. FC Nürnberg. Trotzdem versucht Adidas die Verbindung herzustellen und steckt den fränkischen Bundesligisten in den, sagen wir mal auffälligen, Farbton.
9 / 34
Ausweichtrikot 2011/12

Ja, orange Trikots verbindet der gemeine Fußballfan eher mit Total Voetbal als mit dem 1. FC Nürnberg. Trotzdem versucht Adidas die Verbindung herzustellen und steckt den fränkischen Bundesligisten in den, sagen wir mal auffälligen, Farbton. © Sportfoto Zink / JüRa

Es bleibt bei den Querstreifen, der Sponsor ändert sich aber mal wieder: Die Textilmarkt-Kette NKD steigt beim Nürnberger Bundesligisten ein.
10 / 34
Heimtrikot 2012/13

Es bleibt bei den Querstreifen, der Sponsor ändert sich aber mal wieder: Die Textilmarkt-Kette NKD steigt beim Nürnberger Bundesligisten ein. © Michael Matejka

Da NKD aber erst relativ spät in die Verhandlungen mit dem Club einsteigt, gibt es beide Trikots, auch das neue Auswärtsdress mit weinroten Längsstreifen, zunächst auch mit dem Schriftzug
11 / 34
Auswärtstrikot 2012/13

Da NKD aber erst relativ spät in die Verhandlungen mit dem Club einsteigt, gibt es beide Trikots, auch das neue Auswärtsdress mit weinroten Längsstreifen, zunächst auch mit dem Schriftzug "Der Club" auf der Brust zu kaufen - und sind der Renner im Fanshop. © Sportfoto Zink / JüRa

Schluss mit Querstreifen, Emanuel Pogatetz räumt auf! Zumindest in der Verteidigung, wo der Österreicher, zuvor in Diensten von Bayer Leverkusen oder dem FC Middlesbrough, im neuen Heimtrikot grätscht, bis der Zeugwart einweichen muss. Mit einer etwas anderen Interpretation des V-Kragens stellt Adidas den Club auf die neue Kollektion um.
12 / 34
Heimtrikot 2013/14

Schluss mit Querstreifen, Emanuel Pogatetz räumt auf! Zumindest in der Verteidigung, wo der Österreicher, zuvor in Diensten von Bayer Leverkusen oder dem FC Middlesbrough, im neuen Heimtrikot grätscht, bis der Zeugwart einweichen muss. Mit einer etwas anderen Interpretation des V-Kragens stellt Adidas den Club auf die neue Kollektion um. © Sportfoto Zink / JüRa

Während der Club im Vorjahr mit dem selben Trikot noch Rang zehn belegte, muss der Rekordabsteiger 2014 zum achten Mal den Gang in die 2. Bundesliga antreten.
13 / 34
Auswärtstrikot 2013/14

Während der Club im Vorjahr mit dem selben Trikot noch Rang zehn belegte, muss der Rekordabsteiger 2014 zum achten Mal den Gang in die 2. Bundesliga antreten. © Sportfoto Zink / DaMa

Dort angekommen kriegt der Club wieder einen neuen Hauptsponsor, diesmal ist es die Firma Wolf Möbel, die die Brust des fränkischen Herz-und-Schmerzvereins ziert.
14 / 34
Heimtrikot 2014/15

Dort angekommen kriegt der Club wieder einen neuen Hauptsponsor, diesmal ist es die Firma Wolf Möbel, die die Brust des fränkischen Herz-und-Schmerzvereins ziert. © Sportfoto Zink / MaWi

In fremden Stadien versprüht der FCN einen Hauch von River Plate: Wie auch der argentinische Spitzenklub setzt Nürnberg auf einen Diagonalstreifen. Am Ende der Saison reicht es trotzdem nur für den neunten Platz.
15 / 34
Auswärtstrikot 2014/15

In fremden Stadien versprüht der FCN einen Hauch von River Plate: Wie auch der argentinische Spitzenklub setzt Nürnberg auf einen Diagonalstreifen. Am Ende der Saison reicht es trotzdem nur für den neunten Platz. © Sportfoto Zink / DaMa

Und so langsam scheinen auch Ausweichtrikots wieder in Mode zu kommen. Hier feiert Gebhart im schwarzen Club-Dress einen Treffer gegen Union Berlin.
16 / 34
Ausweichtrikot 2014/15

Und so langsam scheinen auch Ausweichtrikots wieder in Mode zu kommen. Hier feiert Gebhart im schwarzen Club-Dress einen Treffer gegen Union Berlin. © Sportfoto Zink / DaMa

Beim Heimtrikot bleibt es klassisch. Auf den ersten Blick ist das neue Design kaum vom Vorgänger zu unterscheiden. Der Unterschied: Plötzlich hat der 1. FC Nürnberg Erfolg.
17 / 34
Heimtrikot 2015/16

Beim Heimtrikot bleibt es klassisch. Auf den ersten Blick ist das neue Design kaum vom Vorgänger zu unterscheiden. Der Unterschied: Plötzlich hat der 1. FC Nürnberg Erfolg. © Sportfoto Zink / DaMa

Beim Spiel in Paderborn erzielt Cedric Teuchert sein erstes Tor im Profibereich. Das Auswärtstrikot ist zwar identisch mit dem vom Vorjahr, der Club kämpft sich aber in die Relegation. In der er zwar scheitert, aber immerhin am Aufstieg schnuppern durfte.
18 / 34
Auswärtstrikot 2015/16

Beim Spiel in Paderborn erzielt Cedric Teuchert sein erstes Tor im Profibereich. Das Auswärtstrikot ist zwar identisch mit dem vom Vorjahr, der Club kämpft sich aber in die Relegation. In der er zwar scheitert, aber immerhin am Aufstieg schnuppern durfte. © Sportfoto Zink / DaMa

Zur neuen Saison kommt dann aber eine große Veränderung: Nach vielen Jahren der Zusammenarbeit möchte sich Adidas auf große Marken konzentrieren. Der englische Konkurrent Umbro schlägt zu und wird neuer Ausrüster - gemeinsam mit dem neuen Hauptsponsor, der Nürnberger Versicherung, sorgt Umbro so für einen komplett neuen Club-Look.
19 / 34
Heimtrikot 2016/17

Zur neuen Saison kommt dann aber eine große Veränderung: Nach vielen Jahren der Zusammenarbeit möchte sich Adidas auf große Marken konzentrieren. Der englische Konkurrent Umbro schlägt zu und wird neuer Ausrüster - gemeinsam mit dem neuen Hauptsponsor, der Nürnberger Versicherung, sorgt Umbro so für einen komplett neuen Club-Look. © Sportfoto Zink / WoZi

Auf Schnick-Schnack möchte aber auch das Unternehmen von der Insel verzichten. Die FCN-Trikots bleiben schlicht. Keine Experimente, Umbro greift auf die Vereinsfarben zurück.
20 / 34
Auswärtstrikot 2016/17

Auf Schnick-Schnack möchte aber auch das Unternehmen von der Insel verzichten. Die FCN-Trikots bleiben schlicht. Keine Experimente, Umbro greift auf die Vereinsfarben zurück. © Sportfoto Zink / DaMa

Und bei einem komplett neuen Look darf natürlich auch das Ausweichtrikot nicht fehlen. Komplett in Schwarz mit weißem Aufdruck erlebt der 1. FC Nürnberg auch einen schwarzen Tag, als er dieses Trikot trägt: Am dritten Spieltag kassiert der Club eine bittere 1:6-Pleite.
21 / 34
Ausweichtrikot 2016/17

Und bei einem komplett neuen Look darf natürlich auch das Ausweichtrikot nicht fehlen. Komplett in Schwarz mit weißem Aufdruck erlebt der 1. FC Nürnberg auch einen schwarzen Tag, als er dieses Trikot trägt: Am dritten Spieltag kassiert der Club eine bittere 1:6-Pleite. © Sportfoto Zink / DaMa

Beim Hauptsponsor stellt der Club das neue Trikot für 2017/18 vor. Schlicht, nicht zu verspielt, atraktiv - in etwa so wie der Fußball, den Trainer Michael Köllner in dieser Spielzeit mit seinem FCN spielen möchte.
22 / 34
Heimtrikot 2017/18

Beim Hauptsponsor stellt der Club das neue Trikot für 2017/18 vor. Schlicht, nicht zu verspielt, atraktiv - in etwa so wie der Fußball, den Trainer Michael Köllner in dieser Spielzeit mit seinem FCN spielen möchte. © Sportfoto Zink / JüRa

Wie schon im Vorjahr setzt der fränkische Altmeister auf helle Farbtöne für glanzvolle Auswärts-Auftritte. Tatsächlich stellt der Club 2017/18 die beste Auswärtsmannschaft der 2. Liga.
23 / 34
Auswärtstrikot 2017/18

Wie schon im Vorjahr setzt der fränkische Altmeister auf helle Farbtöne für glanzvolle Auswärts-Auftritte. Tatsächlich stellt der Club 2017/18 die beste Auswärtsmannschaft der 2. Liga. © Sportfoto Zink/DaMa

24 / 34
Ausweichtrikot 2017/18

"Black is beautiful" - und in der Saison 2017/18 auch brutal erfolgreich. Der Club feiert den Aufstieg in die Bundesliga und legt den Grundstein dafür in seinem schwarzen Ausweichtrikot - wie hier beim 2:0-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig oder dem 3:1-Auswärtserfolg in Kiel. © Sportfoto Zink/DaMa

Das ist das Trikot, mit dem der Club das Projekt Klassenerhalt schaffen will. Mit Diagonalstreifen, dem charakteristischen Club-Rot und einem schwarzen Kragen setzt Ausrüster Umbro dabei auf ein eher schlichtes Design.
25 / 34
Heimtrikot 2018/19

Das ist das Trikot, mit dem der Club das Projekt Klassenerhalt schaffen will. Mit Diagonalstreifen, dem charakteristischen Club-Rot und einem schwarzen Kragen setzt Ausrüster Umbro dabei auf ein eher schlichtes Design. © Trikot-Bild: fcn-fan-shop.de; Fotomontage: nordbayern.de

Hiermit will man auswärts punkten! Wie auch in den vergangenen Jahren setzt der neunmalige deutsche Meister im Sommer 2018 beim Auswärtstrikot auf Weiß als Hauptfarbe - Ausrüster Umbro wagt mit einem auffälligen Muster auf der Vorderseite, das an den fränkischen Rechen erinnern soll, aber deutlich mehr als bei den vorherigen beiden Auswärtstrikots, die eher schlicht daherkamen.
26 / 34
Auswärtstrikot 2018/19

Hiermit will man auswärts punkten! Wie auch in den vergangenen Jahren setzt der neunmalige deutsche Meister im Sommer 2018 beim Auswärtstrikot auf Weiß als Hauptfarbe - Ausrüster Umbro wagt mit einem auffälligen Muster auf der Vorderseite, das an den fränkischen Rechen erinnern soll, aber deutlich mehr als bei den vorherigen beiden Auswärtstrikots, die eher schlicht daherkamen. © fcn.de

Wenn Rot und Weiß nicht passen, muss eben Grau her! Beim Auswärtsspiel in Bremen bewies der Club, dass er es auch im Ausweichtrikot kann. Das Schmuckstück zieren orange Details an Kragen und Ärmeln.
27 / 34
Ausweichtrikot 2018/19

Wenn Rot und Weiß nicht passen, muss eben Grau her! Beim Auswärtsspiel in Bremen bewies der Club, dass er es auch im Ausweichtrikot kann. Das Schmuckstück zieren orange Details an Kragen und Ärmeln. © Sportfoto Zink / DaMa

Und für das Duell gegen den FC Schalke 04 hat sich Ausrüster Umbro, der sowohl den Club als auch die Knappen betreut, etwas verrücktes einfallen lassen: Ein echter Trikottausch unter Freunden. Der Club spielt im - auf FCN-Farben getrimmten - Schalke-Dress, während Königsblau das Auswärtstrikot des FCN mit einigen Anpassungen trägt. Ein ganz besonderes Zeichen einer ganz besonderen Freundschaft.
28 / 34
Sondertrikot 2018/19

Und für das Duell gegen den FC Schalke 04 hat sich Ausrüster Umbro, der sowohl den Club als auch die Knappen betreut, etwas verrücktes einfallen lassen: Ein echter Trikottausch unter Freunden. Der Club spielt im - auf FCN-Farben getrimmten - Schalke-Dress, während Königsblau das Auswärtstrikot des FCN mit einigen Anpassungen trägt. Ein ganz besonderes Zeichen einer ganz besonderen Freundschaft. © Screenshot Twitter

Ja simmer jetzt der VfB Stuttgart? Konkurrenz will der FCN dem Brustring-Klub  nicht nur im Aufstiegsrennen, sondern offenbar auch mit seinen Auswärtstrikots in der anstehenden Saison in Deutschlands zweithöchster Spielklasse machen. Schwaben ist Rot-Schwarz!
29 / 34
Auswärtstrikot 2019/20

Ja simmer jetzt der VfB Stuttgart? Konkurrenz will der FCN dem Brustring-Klub nicht nur im Aufstiegsrennen, sondern offenbar auch mit seinen Auswärtstrikots in der anstehenden Saison in Deutschlands zweithöchster Spielklasse machen. Schwaben ist Rot-Schwarz! © Screenshot: instagram/FCN

Gemischte Gefühle löste die Präsentation des neuen Trikots der Saison 2019/20 aus. Manche Fans empfanden es als zu schlicht, andere fanden, dass weniger auch mal mehr sei.
30 / 34
Heimtrikot 2019/20

Gemischte Gefühle löste die Präsentation des neuen Trikots der Saison 2019/20 aus. Manche Fans empfanden es als zu schlicht, andere fanden, dass weniger auch mal mehr sei. © Sportfoto Zink / DaMa

Club-Grau und Diamanten. Die Rolle der grauen Maus steht dem FCN als lebendigem Traditionsverein eigentlich nicht. Und dennoch kommen Oliver Sorg, Hanno Behrens und Robin Hack in der Zweitliga-Saison 2019/20 zumindest in ihren Ausweichtrikots fast ein bisschen so daher.  Dass der Ausweichtrikot-Alltag nicht allzu grau wird, blitzen
31 / 34
Ausweichtrikot 2019/20

Club-Grau und Diamanten. Die Rolle der grauen Maus steht dem FCN als lebendigem Traditionsverein eigentlich nicht. Und dennoch kommen Oliver Sorg, Hanno Behrens und Robin Hack in der Zweitliga-Saison 2019/20 zumindest in ihren Ausweichtrikots fast ein bisschen so daher. Dass der Ausweichtrikot-Alltag nicht allzu grau wird, blitzen "Shattered Diamonds" von der Club-Brust. © Screenshot / Instagram: 1. FC Nürnberg

Auch 2020/21 zieren schwarze Kontrastelemente das weinrote Heimtrikot. Das modern wirkende Jersey bezieht sich auf die Bundesliga-Saison 1981/81: Bereits damals lief der Club in einem roten Trikot mit schwarzen Querstreifen auf.
32 / 34
Heimtrikot 2020/21

Auch 2020/21 zieren schwarze Kontrastelemente das weinrote Heimtrikot. Das modern wirkende Jersey bezieht sich auf die Bundesliga-Saison 1981/81: Bereits damals lief der Club in einem roten Trikot mit schwarzen Querstreifen auf. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Auswärts läuft der Club wie eh und je im schlichten weißen Dress auf. Der auffällige Streifen auf der Brust ist verschwunden, nun prangt dort nur noch der Hauptsponsor, die Nürnberger Versicherungen.
33 / 34
Auswärtstrikot 2020/21

Auswärts läuft der Club wie eh und je im schlichten weißen Dress auf. Der auffällige Streifen auf der Brust ist verschwunden, nun prangt dort nur noch der Hauptsponsor, die Nürnberger Versicherungen. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Analog zum Heimtrikot weist auch das Ausweichshirt eine unregelmäßige Querstreifenoptik auf. Zeitlos in schwarz und anthrazit gehalten, dienen vereinzelte rote Nadelstreifen als Kontrastelemente an der Brust und den Ärmeln.
34 / 34
Ausweichtrikot 2020/21

Analog zum Heimtrikot weist auch das Ausweichshirt eine unregelmäßige Querstreifenoptik auf. Zeitlos in schwarz und anthrazit gehalten, dienen vereinzelte rote Nadelstreifen als Kontrastelemente an der Brust und den Ärmeln. © 1. FC Nürnberg