DFB-Pokal: Costa schießt Bayern in die nächste Runde

7.2.2017, 23:20 Uhr
Jubel bei den Bayern: Douglas Costa schießt die Münchner ins Viertelfinale.

Jubel bei den Bayern: Douglas Costa schießt die Münchner ins Viertelfinale. © REUTERS/Michaela Rehle

FC Bayern München - VfL Wolfsburg 1:0

Der FC Bayern München setzte sich am Dienstagabend mit 1:0 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg durch. Das entscheidende Tor für den Bundesliga-Tabellenführer erzielte Douglas Costa in der 17. Minute. Die Münchner kontrollierten die Partie weitestgehend, gerieten aber gegen Spielende unter Druck. 


FC Astoria Walldorf - Arminia Bielefeld 4:5 (1:1) 

Der FC-Astoria Walldorf ist als letzter Amateurclub aus dem DFB-Pokalwettbewerb ausgeschieden. Nach der Verlängerung und der regulären Spielzeit hatte es 1:1 (1:1, 0:0) gestanden. Tom Schütz (53.) hatte die Ostwestfalen in Front geschossen, Marcel Carl (78.) gelang der Ausgleich für die Gastgeber. Stephan Salger verwandelte den entscheidenden Elfmeter für Bielefeld und brachte sein Team damit in das Viertelfinale.


Hamburger SV - 1. FC Köln 2:0

Erstmals nach drei Jahren hat der Hamburger SV den Einzug in das Viertelfinale des DFB-Pokal-Wettbewerbs geschafft. Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist setzte sich am Dienstag gegen den Liga-Konkurrenten 1. FC Köln mit 2:0 (1:0). Gideon Jung brachte die Gastgeber mit seinem ersten Tor für den HSV schon in der fünften Minute in Front. Bobby Wood machte in der 75. Minute den Endstand perfekt. Die Kölner standen zuletzt 2010 in der Runde der letzten Acht.

Keine Kommentare