30°

Dienstag, 11.08.2020

|

zum Thema

Die FCN-Saison: Zwischen Angst, Licht und Schatten

Die schönsten und enttäuschendsten Momente der Spielzeit 2019/20 - 17.07.2020 08:37 Uhr

Von großer Enttäuschung bis unbändiger Erleichterung war beim FCN in dieser Saison alles dabei.

© Fotomontage nordbayern.de / Stefan Zeitler


Die jüngst abgelaufene Spielzeit brachte den 1. FC Nürnberg, den ruhmreichen, chronisch ambitionierten Altmeister, an den Rand der 3. Liga und damit auch die leiderprobtesten Nürnberger ans Limit des Leidens. Klatschen gegen Stuttgart und Hamburg, der Derby-Abturn, ein positiver Corona-Befund, Morddrohungen und ein halbstündiger Alptraum verlangten der geschundenen Club-Seele einiges ab. Die Horror-Momente der vergangenen Spielzeit, hier sind sie!

Bilderstrecke zum Thema

Der Grusel-Club! Oh Mann, FCN - von einem Tiefpunkt zum nächsten

Am Anfang war die Euphorie, am Ende die Erleichterung und über die ganze Spielzeit hinweg die Enttäuschung. Der 1. FC Nürnberg spielte eine ernüchternde Saison. Von hässlichen Südamerika-Anleihen über gespenstische Partien bis hin zu verschenkten Führungen. Alles war dabei - und nur selten etwas gut. Willkommen beim Grusel-Club, hier kommen die traurigsten Bilder!


Trotz allem gab es Lichtblicke, Spiele, Spieler und Momente, die die Hoffnung auf einen zumindest versöhnlichen Saisonabschluss nährten: Robin Hack, der unter anderem im Duell mit Wiesbaden dreifach traf, war so einer. Leihspieler Konstantinos Mavropanos, der nach nur wenigen Wochen die Defensive stabilisierte, auch. Zudem ging mit jedem neuen Trainer der Optimismus einher, er könne das nur selten aufblitzende Potenzial des namhaft besetzten FCN-Kaders nun endlich wecken. Das 1:0 in Karlsruhe, das 6:0 in Wiesbaden und auch das 1:1 in Bielefeld zählte man als vermeintliche Befreiungsschläge. Wenngleich sie keine Erfolgsserien einleiten konnten und die Freude jeweils nur von kurzer Dauer war, versprühten sie in Franken doch zumindest für einen Moment einen Funken Hoffnung. Die Lichtblicke in der abgelaufenen Saison? Bitteschön!

Bilderstrecke zum Thema

Paris, Bayern, Schleusener! Lichtblicke für Nürnbergs Lieblingsverein

Was rar ist, ist zumeist auch wertvoll und schön. Das wohl bekannteste Beispiel: Gold. Und dann: Lichtblicke beim Club in einer ernüchternden, ja großteils erschütternden Saison, in welcher der als Aufstiegsaspirant in die Zweitliga-Runde gestartete Altmeister den Absturz in die Drittklassigkeit erst in der Nachspielzeit des Relegationsrückspiels vermeiden kann. Die erfreulichsten Momente für den FCN - hier sind sie!


sde

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport