Stadt zieht positive Bilanz

Erlanger Funtrack zieht nach Frauenaurach

Alex Pfaehler
Alexander Pfaehler

E-Mail zur Autorenseite

3.7.2021, 06:02 Uhr
Bis Sonntag steht der Funtrack noch auf dem Neustädter Kirchenplatz - anschließend wird er nach Frauenaurach verlegt.

Bis Sonntag steht der Funtrack noch auf dem Neustädter Kirchenplatz - anschließend wird er nach Frauenaurach verlegt. © Harald Sippel, NN

Dass sich der Funtrack auf dem Neustädter Kirchenplatz gelohnt hat, davon überzeugt sich Ulrich Klement jeden Tag selbst. „Ich fahre da frühs vorbei und da sieht man schon Kinder. Auch in der Mittagspause ist immer jemand drauf“, sagt der Leiter des Erlanger Amtes für Sport und Gesundheitsförderung, das nicht weit entfernt liegt.

Seine Beobachtungen decken sich mit der Bilanz, die City-Manager Christian Frank zieht: „Wir haben bereits nach dem ersten Wochenende eine außergewöhnlich hohe Auslastung festgestellt. Sogar aus Nürnberg kamen extra Skater“, so Frank. Vor allem bei Familien mit Kindern sei der Funtrack beliebt, der unter der Woche vor allem nach 16 Uhr belebt sei - da ist die Schule vorbei. Auch von Händlern vor Ort habe man eine positive Rückmeldung erhalten. Der Neustädter Kirchenplatz sei, so Frank, durch das Event stärker wahrgenommen worden.

Anschließend nach Büchenbach

Doch nur noch bis Sonntag kann dort gefahren werden. Am Montag zieht der Funtrack in den Stadtwesten um: Eine Woche, vom 4. bis zum 12. Juli, soll er auf dem Parkplatz des TSV Frauenaurach in der Karl-May-Straße stehen. In etwa ab dem späten Montagnachmittag soll er dort befahrbar sein. Anschließend, vom 12. bis zum 19. Juli, wird er auf den Rudeltplatz in Büchenbach verlegt.


Austoben auf Rollen: Pumptrack kommt in die Erlanger Innenstadt


Gleiche Rahmenbedingungen

An den Rahmenbedingungen wird sich nicht viel ändern: Die Benutzung des Funtracks ist kostenlos, es besteht eine Helmpflicht. „Man kann ihn benutzen wie einen Spielplatz“, sagt Klement.

Eine zeitliche Begrenzung gibt es aber: Von 8 Uhr früh bis 22 Uhr abends kann der Funtrack befahren werden. Auf den Neustädter Kirchenplatz wird die Rennstrecke mit ihren steilen Kurven und Bodenwellen aber noch einmal zurückkehren: zur Deutschland-Tour am 28. und 29. August.

Keine Kommentare