Freitag, 21.02.2020

|

zum Thema

Ex-Club-Coach Magath vor Rückkehr in den Profifußball

Er wird indirekt mit den Würzburger Kickers in Verbindung gebracht. - 17.01.2020 16:25 Uhr

Deutscher Meister 2009 mit dem VfL Wolfsburg - einer der zahlreichen Erfolge Felix Magaths. © dpa / Maurizio Gambarini


Der ehemalige Meistertrainer Felix Magath könnte als Funktionär in den Fußball zurückkehren. Der frühere Coach des FC Bayern München nimmt am Montag (10.00 Uhr) an einer Pressekonferenz in Würzburg teil. Es geht dabei um eine neue "Unternehmenseinheit im Bereich Fußball in Verbindung mit Felix Magath", wie die Onlinedruckerei Flyeralarm am Freitag mitteilte. Die Firma unterstützt unter anderem den Fußball-Drittligisten Würzburger Kickers und ist Namenssponsor der Frauen-Bundesliga.

Fränkische Fußballfreunde kennen den wegen seiner harten Trainingsmethoden auch als "Quälix" bekannten Coach vor allem aus seiner Zeit beim 1. FC Nürnberg Ende der neunziger Jahre. Magath hatte den Club im September 1997 als Nachfolger des entlassenen Willi Entenmann übernommen und ihn dann zum Aufstieg in die 1. Bundesliga geführt. In 29 Pflichtspielen mit dem Club hatte der inzwischen 66-Jährige satte 1,93 Punkte pro Spiel geholt.

"Bin in der Lage, in vielen Bereichen zu helfen"

Nach Angaben der Main Post sei es vorstellbar, dass Magath bei Flyeralarm künftig eine Rolle übernehme wie Ralf Rangnick bei Red Bull, wo dieser hochrangiger Fußball-Funktionär ist. Der Zeitung zufolge hatte Magath den Drittligisten vor wenigen Tagen auch im Trainingslager in Spanien besucht. "Wir äußern uns zu der Personalie bis zum Montag nicht", sagte ein Sprecher der Würzburger Kickers der Deutschen Presse-Agentur. Auch eine Sprecherin von Flyeralarm verwies auf den Termin am Montag, bei dem auch Firmenchef Thorsten Fischer und Kickers-Vorstandsboss Daniel Sauer anwesend sein werden.

Bilderstrecke zum Thema

Heißer Stuhl mit Kurzzeitpolster: Die Club-Trainer seit 1963

Seit Gründung der Bundesliga ist der 1. FC Nürnberg durch bewegte Zeiten gegangen. Zahlreichen Abstiegen steht eine Meisterschaft und der Gewinn des DFB-Pokals entgegen. An der Seitenlinie: Wechselnde Besetzung. Wir haben die Trainer in Bildern.


Magath ist gebürtiger Aschaffenburger. 1982 und 1986 wurde er als Spieler Vize-Weltmeister. Mit dem FC Bayern und dem VfL Wolfsburg holte er als Trainer Meisterschaften. Zuletzt war Magath bis Ende 2017 Coach von Shandong Luneng Taishan in China. "Wenn sich ein Verein sportlich weiterentwickeln will, auch ehrgeizige Ziele definiert, sehe ich mich in der Lage, in vielen Bereichen zu helfen", hatte Magath im April 2019 dem Internetportal Sportbuzzer über neue Herausforderungen gesagt. In den vergangenen Jahren waberte der Name Magath auch immer mal wieder rund um den Valznerweiher - bevorzugt dann, wenn gerade wieder ein Cheftrainer des dort ansässigen Traditionsvereins seinen Hut nehmen musste. Zu einer Rückkehr zum neunfachen Deutschen Meister 1. FC Nürnberg kam es jedoch nie.

dpa/dom

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport