16°

Samstag, 24.10.2020

|

zum Thema

FCI verliert weiter - Remis im Verfolgerduell

Paderborn schießt Heidenheim mit 5:1 ab - Köln souverän - 25.11.2018 15:49 Uhr

Es ist zum Verzweifeln: Alexander Nouri bleibt mit Ingolstadt erfolglos.

© Daniel Schäfer


1. FC Heidenheim - SC Paderborn 1:5 (2:1)

Der SC Paderborn hat den zuletzt guten Lauf des 1. FC Heidenheim mit einem 5:1 (2:1)-Auswärtssieg jäh gestoppt und die Gastgeber in der Tabelle überholt. Nach sechs Spielen ohne Niederlage in der 2. Fußball-Bundesliga rutschte Heidenheim durch die Pleite im 150. Zweitligaspiel der Vereinsgeschichte auf einen zweistelligen Tabellenplatz ab. Paderborn dagegen kletterte durch den ersten Erfolg nach zuletzt vier Partien ohne Sieg am Sonntag auf Rang sieben. Vor 10.000 Zuschauern in der Voith-Arena traf Christopher Antwi-Adjej mit einem schönen Distanzschuss zur Führung für die Gäste. Nur sechs Minuten danach erhöhte Philipp Klement mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2:0. Sven Michel (71. Minute) nach einem Torwartfehler von FCH-Schlussmann Kevin Müller und Sebastian Vasiliadis (79./90.+2) sorgten in der zweiten Halbzeit für das deutliche Endergebnis. Heidenheim kam durch Startelfdebütant Maurice Multhaup vor der Pause zum Anschlusstreffer (44.), vergab aber zu viele Gelegenheiten und kassierte am Ende verdient die vierte Niederlage der Saison.

SSV Jahn Regensburg - FC St. Pauli 1:1 (1:0)

Der FC St. Pauli hat sich mit einem Remis beim SSV Jahn Regensburg zumindest für eine Nacht auf den dritten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verbessert. Zwei Tage nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Markus Kauczinski bis zum Sommer 2020 mussten sich die Hamburger am Sonntag mit einem späten 1:1 (1:0) begnügen. Die Regensburger agierten in der Offensive lange nicht konsequent genug, bleiben aber seit neun Partien ungeschlagen. Vor 15.210 Zuschauern im ausverkauften Regensburger Stadion sorgte der niederländische Stürmer Henk Veerman (39. Minute) vor der Halbzeit für die schmeichelhafte Gäste-Führung. Sebastian Stolze (87.) traf wenige Minuten vor dem Ende gegen Pauli-Schlussmann Robin Himmelmann. Mit 24 Punkten ist St. Pauli nun Tabellendritter, Union Berlin kann im Montagsspiel beim Hamburger SV den Kiez-Club allerdings noch verdrängen. Der SSV Jahn liegt mit 21 Zählern im Mittelfeld.

SG Dynamo Dresden - FC Ingolstadt 2:0 (2:0)

 Der FC Ingolstadt bleibt Tabellenletzter in der 2. Fußball-Bundesliga. Am Sonntag setzte es eine 0:2 (0:2)-Niederlage bei Dynamo Dresden, es war das zehnte sieglose Spiel in Folge für den FCI. Verteidiger Phil Neumann sah bereits nach sechs Minuten wegen eines Foulspiels die Rote Karte. Der FC St. Pauli kletterte nach dem 1:1 (1:0) beim seit Wochen unbesiegten Jahn Regensburg auf den dritten Tabellenplatz, während Aufsteiger SC Paderborn ein überraschender 5:1 (2:1)-Auswärtssieg beim FC Heidenheim gelang. Der 1. FC Köln hatte bereits am Samstag die Tabellenführung übernommen, kann aber am Montag vom Hamburger SV wieder überholt werden.

VfL Bochum - Erzegbirge Aue 2:1 (0:1)

Der VfL Bochum hat seine Erfolgsserie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Am Samstag setzte sich der Revierclub mit 2:1 (0:1) gegen Erzgebirge Aue durch. Aber erst zwei späte Tore von Tom Weilandt (73./90.+2 Minute) bescherten dem Gastgeber den zweiten Heimerfolg hintereinander. Davor mussten die 17.012 Zuschauer lange bangen, denn Pascal Testroet brachte Aue früh (2.) in Führung. Aber Weilandts Doppelpack setzte die Serie der Bochumer, die seit nun sechs Spielen unbesiegt sind, fort. Während sich die Elf von VfL-Coach Robin Dutt auf den vierten Tabellenplatz vorschob, hat Aue nur vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone.

Holstein Kiel - SV Sandhausen 2:1 (2:0)

Holstein Kiel bleibt in dieser Saison daheim weiter ungeschlagen. Das Team von Trainer Tim Walter bezwang am Samstag den SV Sandhausen mit 2:1 (2:0) und verbesserte sich in der Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga vorerst auf den siebten Rang. Kingsley Schindler (9. Minute) und Jae Sung Lee (33.) erzielten vor 8404 Zuschauern im Holsteinstadion die Tore für die Kieler zu deren dritten Heimsieg. Fabian Schleusener (83.) traf für den SV Sandhausen, der nach der achten Saisonpleite auf Abstiegsrelegationsrang 16 verharrt.

SV Darmstadt 98 - 1. FC Köln 0:3 (0:0)

Ein Treffer von Torjäger Simon Terodde hat den 1. FC Köln beim SV Darmstadt 98 auf die Siegerstraße zum 3:0 (0:0)-Sieg gebracht. In einer lange Zeit ausgeglichenen Zweitliga-Partie traf der Angreifer vor 17.400 Zuschauern am ausverkauften Böllenfalltor in der 55. Minute zur Führung. Rafael Czichos (66.) und Jhon Cordoba (70.) sorgten am Ende für einen klaren Sieg der Domstädter, die sich damit zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze schoben.

Arminia Bielefeld - MSV Duisburg 0:1 (0:0)

Der MSV Duisburg hat erstmals seit August die Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga verlassen. Am Freitag holte die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht zum Auftakt des 14. Spieltags einen 1:0 (0:0)-Sieg bei Arminia Bielefeld und kletterte vorerst auf den 15. Tabellenplatz. Ahmet Engin (82. Minute) erzielte den entscheidenden Treffer. Bei der Arminia, die seit nunmehr acht Pflichtspielen auf einen Sieg wartet, wird die Situation für Coach Jeff Saibene immer brisanter.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport