10°

Mittwoch, 08.04.2020

|

zum Thema

FCN-Coach Keller in Quarantäne: Scouting, Lesen, Ergometer

Der Trainer und seine Profis müssen sich weiterhin gedulden - 23.03.2020 15:11 Uhr

Befindet sich weiterhin in häuslicher Quarantäne: Club-Trainer Jens Keller. © Nicolas Armer/dpa


"Ich schaue mir über unsere Scouting-Tools Spiele und Spieler an. Darüber hinaus machen wir uns im Trainerteam darüber Gedanken, wie wir das Training gestalten, wenn wir wieder gemeinsam auf dem Platz stehen dürfen", berichtete der 49-Jährige der Bild in einem Interview am Montag.

Bilderstrecke zum Thema

Corona im Sport: Diese Wettbewerbe wurden abgesagt oder pausieren

Das Coronavirus hat längst schon den Sport erreicht und zu massenweise Absagen und der Aussetzung von Spielbetrieb gesorgt. Während manche Saisons vorzeitig und ohne Abschluss beendet wurden, wird in anderen Ligen noch auf Besserung und die Neuterminierung der abgesagten Spiel gehofft. Dabei sind riesige internationale Wettbewerbe wie die Fußball-Champions-League ebenso betroffen wie kleinere Handballvereine, die nun um ihre Existenz fürchten müssen. Wir haben die wichtigsten Wettbewerbe in Deutschland und international aufgelistet, die vom Coronavirus betroffen sind.


Die Spieler und das Trainerteam des 1. FC Nürnberg sind seit dem 13. März in Quarantäne, nachdem Verteidiger Fabian Nürnberger einen positiven Test auf Sars-CoV-2 abgegeben hatte. Keller erzählte, dass er in der Isolation fernab seiner Familie auch noch Zeit für andere Beschäftigungen habe. "Dazu lese ich viel, informiere mich über die Ausbreitung des Coronavirus und reiße zudem auf dem Ergometer viele Kilometer ab", sagt der FCN-Coach.

"Keine Vergleichsmöglichkeiten"

Wie und wann die Wiederaufnahme des Trainings nach der Quarantäne sein wird, das weiß Keller nicht, denn "es gibt für die aktuelle Situation keine Vergleichsmöglichkeiten und Erfahrungswerte". Bis dahin müssen sich er und sein FCN weiter mit individuellen Trainingsplänen begnügen, eine aus Sicht der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Spielers keine optimale Situation.

Bilderstrecke zum Thema

Sport trotz Corona: Aktivitäten für Franken im Überblick

Sportvereine und private Anbieter haben den Betrieb vorübergehend einstellen müssen. Doch der Drang zur Bewegung, die dieser Tage als Ausgleich zur sozialen Isolation wichtiger denn je ist und das Immunsystem stärkt, bleibt bestehen. Weiterhin mögliche Aktivitäten im Überblick.


dpa/tso

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport