20°

Donnerstag, 02.07.2020

|

zum Thema

FCN-Noten: Ungewohnte Einigkeit über schwache Leistung

Am Dienstag geht es für den Club schon nach Regensburg - 25.05.2020 13:12 Uhr

Die Nürnberger Offensive tat sich gegen Erzgebirge Aue enorm schwer.

© Daniel Marr / Sportfoto Zink / Pool


Eine ungewöhnliche Einigkeit herrschte in der Bewertung der Leistung der Club-Spieler gegen Aue zwischen der Redaktion, dem kicker und unseren Usern. Selten kamen alle auf so einheitliche Ergebnisse. Die Offensive und vor allem die Chancenverwertung wurden nach der Partie gegen Aue zum Hauptfokus der Kritik und auch die Notenverteilung macht da keine Ausnahme. Allerdings bekam durch die Bank kein einziger Nürnberger eine gute Note.


Dominanz ohne Effekt: Aue-Remis vergrößert die Club-Sorgen


Nur Felix Dornebusch und Konstantinos Mavropanos wurden von den Usern wie auch von Redaktion und kicker mit einer Drei bewertet. Befriedigend war aber auch das höchste der Gefühle. Und für die aktuelle Situation des FCN, der im Abstiegskampf jeden Punkt bitter nötig hat, einfach nicht genug. Enttäuscht waren die User auch von Johannes Geis, der sogar mit einer 5,4 bewertet wurde, während Redaktion und kicker es bei einer glatten 5 beließen.


25. Mai 1970: Der Ruhm des 1. FC Nürnberg ist verblasst


Ein wenig auseinander gingen die Meinungen auch bei Geis' Kollegen auf der Doppelsechs. Von den Usern bekam Fabian Nürnberger die Note 3,7, von Redaktion und kicker eine 3. Während der kicker mit der Leistung von Hanno Behrens einigermaßen einverstanden war und ihm eine 3,5 gab, straften die User ihn mit einer 4,6 ab. Die Redaktion ging den Mittelweg und vergab eine 4.

Hier sind die Noten der Cluberer gegen Aue im Vergleich:

Bilderstrecke zum Thema

Es hagelt schlechte Noten: Nur drei Nürnberger waren gegen Aue passabel

Auch gegen Aue war trotz Nürnberger Überlegenheit wieder kein Sieg für den Club drin, Grund war mitunter mal wieder die Chancenverwertung. Der eine Punkt, den sich Jens Kellers Elf - auch durch etwas Glück - erarbeitet hat, kann kaum als Lichtblick im Abstiegskampf gewertet werden. Ebenso wenig wie die Noten, die Sie den Spielern gegeben haben. Vor allem die Offensive muss einstecken.


Hier geht es zu den ausführlichen Einzelkritiken der Redaktion:

Bilderstrecke zum Thema

Fünfer für die Offensive: Einzelkritiken für den Keller-Club!

Warum der 1. FC Nürnberg auch gegen Erzgebirge Aue einmal mehr ohne ein selbst erzieltes Tor aus einer Partie geht? Ein Blick auf die Einzelkritiken von NZ-Sportredakteur Uli Digmayer genügt!


ako

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport