16°

Samstag, 11.07.2020

|

zum Thema

FCN-Trainer Jens Keller vor Rauswurf?

Laut "Bild" ist die Entlassung beschlossene Sache - Aufsichtsrat tritt heute zusammen - 29.06.2020 00:43 Uhr

Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung steht Club-Trainer Jens Keller vor dem Aus. 

© Daniel Karmann, dpa


Die Boulevardzeitung schreibt in ihrer Online-Ausgabe, dass der Rauswurf beschlossene Sache zwischen FCN-Aufsichtsratschef Thomas Grethlein und Sportvorstand Robert Palikuca sei. Palikuca soll demnach schon vor dem Spiel gegen Holstein Kiel Kontakt zu einem möglichen Nachfolger geknüpft haben.


Kommentar: Personelle Konsequenzen beim FCN sind unvermeidlich


Nürnbergs Mediendirektor Christian Bönig wies den Bericht am Sonntagabend zurück. "Das kann ich zu diesem Zeitpunkt ganz und gar nicht bestätigen", sagte Bönig auf dpa-Anfrage.

Bilderstrecke zum Thema

Naiv, eifrig und ungestüm in Kiel: Der FCN in der Einzelkritik

Zwei Sechser, vier Vierer, fünf Fünfer: Die Noten, die NZ-Redakteur Stefan Jablonka den Club-Profis für das 1:1 in Kiel gibt, reichen in der Schule nicht für eine Versetzung. Der FCN muss darum nachsitzen - hoffentlich gibt es dann bessere Zensuren als diesmal für Mathenia, Hack, Behrens und Co.


Keller hatte beim 1. FC Nürnberg erst im November die Nachfolge des Österreichers Damir Canadi angetreten, den Verein aber auch nicht aus der Krise führen können. Dem Altmeister droht, nach dem Bundesliga-Abstieg im Vorjahr in die 3. Liga durchgereicht zu werden.

Der 1. FC Nürnberg ist am letzten Spieltag der 2. Bundesliga durch das 1:1-Unentschieden gegen Holstein Kiel und dem gleichzeitigen 2:1-Sieg des Karlsruher SC bei der SpVgg Greuther Fürth auf den Relegationsplatz abgerutscht. Die Reaktion des Fans auf das Spiel fällt verheerend aus. Dabei wird auch immer wieder die Entlassung des Trainers gefordert.

Bilderstrecke zum Thema

"Corona-Zeit war die schönste Zeit als Club-Fan": Das sagen die Fans

Guter Anfang, schwache Fortsetzung: Nach dem 1:1 gegen Kiel sind die Club-Fans vom Spielverlauf enttäuscht. Für den Klassenerhalt hat der 1. FC Nürnberg noch eine letzte Chance in der Relegation - einige Zuschauer haben noch Hoffnung.


Bis zum Hinspiel in der Relegation bleibt noch knapp über eine Woche Zeit. Am Dienstag, 7. Juli, hat der 1. FC Nürnberg zunächst Heimrecht, am Samstag, 11. Juli, findet das Rückspiel statt. Anpfiff ist jeweils um 18.15 Uhr. Mit welchem Trainer an der Seitenlinie auch immer.

dpa/mo

76

76 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport