21°

Samstag, 20.07.2019

|

zum Thema

Fischbuch greift nun für die Ice Tigers an

Der 25-Jährige kommt von den Eisbären Berlin - 07.07.2019 15:05 Uhr

Geht bald für die Ice Tigers auf Eis: Daniel Fischbuch. © Sportfoto Zink/ThHa


Wenn sich etwas ergeben würde, so die relativ allgemein gehaltene Ansage, würden die Thomas Sabo Ice Tigers noch einen weiteren deutschen Stürmer verpflichten. Am Sonntag hat sich etwas ergeben. Daniel Fischbuch, zuletzt im Trikot der Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga unterwegs, erhält einen Jahresvertrag in Nürnberg. Der Angriff ist damit endgültig vollzählig.


Mehr zum Thema: Ice-Tigers-Kapitän Reimer kämpft mit 36 für den Meistertitel


Fischbuch stammt aus Bad Friedrichshall im Landkreis Heilbronn und begann seine Karriere in den Jugendteams von Bietigheim, Mannheim, Bad Nauheim und Düsseldorf, bevor er seine Laufbahn in der DEL als Profi bei der Düsseldorfer EG startete. Dort pendelte er ab 2011 zwischen der Deutschen Nachwuchsliga, den drittklassigen Füchsen aus Duisburg und eben der DEG bis er sich 2013 endgültig seinen Platz im Kader der traditionsreichen Rheinländer erkämpfte. Bis 2016 blieb er dort, dann ging es weiter zu den Eisbären Berlin. Nach drei Spielzeiten in der Hauptstadt ist nun Nürnbergs ein nächste Station. "Daniel ist ein Spieler im besten Alter und mit klaren Zielen. Er sieht Nürnberg als Chance, sich in der DEL nachhaltig zu einem Führungsspieler zu entwickeln. Mit dem nötigen Selbstvertrauen ist er durch seine Spielweise dazu in der Lage, jeden Gegner unter Druck setzen und somit sehr wertvoll für das Team sein", so Ice Tigers-Sportdirektor André Dietzsch. "Mit seiner Art wird er unserem Mannschaftsgefüge guttun, und ich freue mich darauf, ihn demnächst mit seiner jungen Familie in Nürnberg begrüßen zu dürfen."

Bilderstrecke zum Thema

Endlich wieder schwitzen: Sommertraining der Ice Tigers

An Eishockey denkt dieser Tage kaum jemand. Bis die Spieler der Thomas Sabo Ice Tigers mit ihrer Vorbereitung auf die neue Spielzeit, die im September beginnt, starten, dauert es auch noch ein paar Wochen. Die Füße können Nürnbergs beste Eishockeyspieler aber natürlich trotzdem nicht den ganzen Sommer über hochlegen – in der ersten Pfingstferienwoche haben sich die jungen, deutschen Spieler der Ice Tigers deshalb getroffen, um die Grundlagen für eine möglichst erfolgreiche Saison zu legen. Wir haben die Bilder!


Fischbuch ist gelernter Rechtsaußen, scheut sich nicht vor dem Spiel auf den Körper und hat nachgewiesen, in der DEL im zweistelligen Bereich scoren zu können, in Berlin sank seine Punktzahl in der Hauptrunde allerdings kontinuierlich von 22 (9 Tore/13 Assists) im ersten Jahr auf 14 (7/7) im zweiten und 6 (2/4). Bei den Eisbären versah der 25-Jährige in seinem letzten Jahr deswegen mehr und mehr eine Rolle als Defensivstürmer und kam auch in Unterzahl zum Einsatz.

Für die neue Saison suchen die Ice Tigers nun nur noch einen Allround-Verteidiger aus dem Ausland, der eine tragende Rolle im neuen Team übernehmen soll. Dabei wollen die Nürnberger aber nichts überstürzen und unter anderem abwarten, wie sich der Markt in Nordamerika entwickelt. 

jenn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport