Fürth: Hesl ist fit für Frankfurt

28.3.2013, 17:40 Uhr
Frank Kramer, der Trainer der SpVgg Greuther Fürth gibt sich optimistisch und will am Sonntag gegen Frankfurt den langersehnten ersten Heimsieg einfahren.

Frank Kramer, der Trainer der SpVgg Greuther Fürth gibt sich optimistisch und will am Sonntag gegen Frankfurt den langersehnten ersten Heimsieg einfahren. © Sportfoto Zink / WoZi

Der 27-Jährige habe seine Schulterverletzung auskuriert, teilte Trainer Frank Kramer am Donnerstag mit. Der Coach ließ aber offen, ob Hesl oder wie zuletzt Max Grün das Tor der Franken hüten wird. Auch Edgar Prib und Joszef Varga sind wieder einsatzbereit.

„Klar ist: Wir wollen endlich zu Hause drei Punkte einfahren“, sagte der neue Coach des Tabellenletzten vor seiner Heim-Premiere. Noch immer sind die Franken ohne Heimsieg in der Bundesliga. „Wir wissen, es wird eine harte Nuss“, warnte Kramer vor den Gästen aus Hessen, die weiter Hoffnungen auf das internationale Geschäft hegen.

„Die Eintracht bietet einen spielerisch klasse Fußball und ist schwer auszurechnen, da sie sehr flexible Spieler hat. Uns ist bewusst, dass wir sehr viel richtig machen müssen, wenn wir gewinnen wollen.“

Wie die Nuss zu knacken ist, davon hat der frisch prämierte Fußball-Lehrer auch eine Vorstellung: "Wir müssen sehr kompakt spielen und unsere Chancen in der Offensive suchen".

Kramer, der am Mittwoch als Jahrgangsbester beim 59. Trainerlehrgang des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausgezeichnet  wurde, war am Donnerstag wegen eines Staus auf der Autobahn erst mit reichlich Verspätung im Ronhof eingetroffen.

Die gute Laune konnte das allerdings nicht trüben, schließlich hatte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach den "Jahrgangsbesten" am Vorabend beim Festakt in Bonn  spontan zum letzten WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft am 15. Oktober in Schweden eingeladen.

"Eine tolle Sache", meinte Kramer, stellte aber auch gleich klar: "Noten sind gar nicht so wichtig". Er muss es wissen: Der frischgebackene Absolvent war schließlich vor seiner Bundesliga-Karriere Referendar für Englisch und Sport - an einem Gymnasium in Schweinfurt.

Keine Kommentare