19°

Samstag, 08.08.2020

|

zum Thema

Fußball-Fans vor den Bildschirmen: Geisterspiel-Start beschert Sky Top-Quoten

Vor allem die Konferenz wurde eingeschaltet - 17.05.2020 17:06 Uhr

Zum Bundesliga-Neustart vor leeren Rängen schaltete eine enorme Zahl von Fußball-Fans den Fernseher ein, vor allem die Samstagskonferenz.

© Karl-Josef Hildenbrand


Der erste Spieltag in der Fußball-Bundesliga nach der Corona-Pause hat dem Pay-TV-Sender Sky starke Quoten beschert. In einer Mitteilung am Sonntag sprach Sky vom "reichweitenstärksten Bundesliga-Samstag der Sendergeschichte".

Bilderstrecke zum Thema

Menschenleeres Millerntor: Die Bilder zur Club-Pleite auf St. Pauli

Nichts war's mit einem erfolgreichen Re-Start in den Spielbetrieb. Beim FC St. Pauli verliert der 1. FC Nürnberg trotz einer guten Leistung mit 0:1 und steckt somit weiter im Tabellenkeller fest. Die Bilder aus einem menschenleeren Millerntor!


Neben den Einzelübertragungen der fünf 15.30 Uhr-Spiele und der Konferenz im Pay-TV zeigte der Sender in seinem Free-TV-Kanal Sky Sport News HD am Samstag ebenfalls die Konferenz - eine Offerte, die es auch am kommenden Wochenende noch einmal gibt.


Wieder Bundesliga! Der BVB begeistert im Corona-Derby


Nach Angaben des Senders hatten 3,81 Millionen Zuschauer am Samstagnachmittag Sky eingeschaltet, davon 2,45 Millionen Fans die Konferenz im Free-TV. "Mit dem Comeback sind wir äußerst zufrieden", sagte Sportchef Jacques Raynaud. Das Abendspiel von Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach im Pay-TV fand noch 789.000 Interessierte.

Bilderstrecke zum Thema

Big Point! Nielsens spätes 2:2 rettet Kleeblatt einen Punkt

Nach der wochenlangen Corona-Pause startet die Spielvereinigung zuhause wieder in den Spielbetrieb. Allerdings gegen den Angstgegner aus Hamburg. Nach dem Führungstor durch Havard Nielsen dreht der HSV das Spiel und Fürth hat lange keine Antworten. Erst in der 4. Minute der Nachspielzeit gleicht erneut Nielsen aus und sichert dem Kleeblatt das Unentschieden.


Die ARD-"Sportschau" kam mit ihren Spiel-Zusammenfasssungen im Schnitt auf 4,11 Millionen Fans und erreichte einen Marktanteil von 19,1 Prozent. 2,11 Millionen Zuschauer waren am späten Abend beim "aktuellen sportstudio" im ZDF dabei, der Marktanteil lag bei 11,7 Prozent.

dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport