Große Geste der Ultras beim Club-Sieg gegen Berlin

15.2.2015, 16:15 Uhr
Der Club kann endlich wieder jubeln. Am Sonntag setzte sich die Weiler-Elf mit 3:1 (1:1) gegen Union Berlin durch.
1 / 21

Der Club kann endlich wieder jubeln. Am Sonntag setzte sich die Weiler-Elf mit 3:1 (1:1) gegen Union Berlin durch. © Sportfoto Zink / DaMa

Aber der Reihe nach. Es ist angerichtet. Bei traumhaftem Wetter und vor 29.166 Fans kann das vierte Aufeinandertreffen zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem 1. FC Union Berlin beginnen.
2 / 21

Aber der Reihe nach. Es ist angerichtet. Bei traumhaftem Wetter und vor 29.166 Fans kann das vierte Aufeinandertreffen zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem 1. FC Union Berlin beginnen. © Sportfoto Zink / DaMa

Neuzugang Guido Burgstaller feiert sein Startelf-Debüt in Nürnberg. Neben Jakub Sylvestr soll er die Sturmabteilung des FCN beleben.
3 / 21

Neuzugang Guido Burgstaller feiert sein Startelf-Debüt in Nürnberg. Neben Jakub Sylvestr soll er die Sturmabteilung des FCN beleben. © Sportfoto Zink / MaWi

Nach seiner Verletzung ebenfalls das erste Mal von Anfang an dabei: Peniel Mlapa. Trainer René Weiler lässt sehr offensiv spielen!
4 / 21

Nach seiner Verletzung ebenfalls das erste Mal von Anfang an dabei: Peniel Mlapa. Trainer René Weiler lässt sehr offensiv spielen! © Sportfoto Zink / WoZi

Das Wiedersehen mit Ex-Cluberer Sebastian Polter tut von Beginn an weh - hier bekommt Alessandro Schöpf seine Härte zu spüren.
5 / 21

Das Wiedersehen mit Ex-Cluberer Sebastian Polter tut von Beginn an weh - hier bekommt Alessandro Schöpf seine Härte zu spüren. © Sportfoto Zink / DaMa

Doch zunächst der Club! Nach einer Ecke landet der Ball über Sylvestr und Burgstaller bei Mlapa.
6 / 21

Doch zunächst der Club! Nach einer Ecke landet der Ball über Sylvestr und Burgstaller bei Mlapa. © Sportfoto Zink / DaMa

Mlapa! Mlapa! Mlapaaaa! Was für ein Start, was für ein Startelf-Debüt nach seiner Verletzung: Der Stürmer lenkt das Leder glücklich ins Berliner Gehäuse und bringt den Club nach nur vier Minuten in Führung.
7 / 21

Mlapa! Mlapa! Mlapaaaa! Was für ein Start, was für ein Startelf-Debüt nach seiner Verletzung: Der Stürmer lenkt das Leder glücklich ins Berliner Gehäuse und bringt den Club nach nur vier Minuten in Führung. © Sportfoto Zink / WoZi

Viele Zweikämpfe durchziehen die Partie, lassen aber wenig spielerische Kombinationen zu.
8 / 21

Viele Zweikämpfe durchziehen die Partie, lassen aber wenig spielerische Kombinationen zu. © Sportfoto Zink / DaMa

Die meisten Chancen entstehen deshalb nach Standards. Referee Robert Kempter lässt viel laufen und lässt in den ersten 45 Minuten die Gelbe Karte stecken.
9 / 21

Die meisten Chancen entstehen deshalb nach Standards. Referee Robert Kempter lässt viel laufen und lässt in den ersten 45 Minuten die Gelbe Karte stecken. © Sportfoto Zink / WoZi

Javier Pinola hat gut lachen, der Linksverteidiger muss eine Gelbsperre absitzen und darf gegen Union Berlin entspannt zuschauen. Da bleibt Zeit für ein Selfie mit Sohnemann Juan.
10 / 21

Javier Pinola hat gut lachen, der Linksverteidiger muss eine Gelbsperre absitzen und darf gegen Union Berlin entspannt zuschauen. Da bleibt Zeit für ein Selfie mit Sohnemann Juan. © Sportfoto Zink / DaMa

Und auch Ersatz-Keeper Raphael Schäfer bleibt Zeit, seinen Blick durchs Grundig-Stadion schweifen zu lassen.
11 / 21

Und auch Ersatz-Keeper Raphael Schäfer bleibt Zeit, seinen Blick durchs Grundig-Stadion schweifen zu lassen. © Sportfoto Zink / MaWi

Doch dann schlägt Berlin zurück - und das ausgerechnet durch Sebastian Polter. Der Ex-Cluberer bekommt den Ball in den Lauf, zieht an und lässt dabei Ondrej Petrak und Jan Polak stehen.
12 / 21

Doch dann schlägt Berlin zurück - und das ausgerechnet durch Sebastian Polter. Der Ex-Cluberer bekommt den Ball in den Lauf, zieht an und lässt dabei Ondrej Petrak und Jan Polak stehen. © Sportfoto Zink / MaWi

Das ist das 1:1! Unangenehmer hätte das Wiedersehen für den Club nicht sein können.
13 / 21

Das ist das 1:1! Unangenehmer hätte das Wiedersehen für den Club nicht sein können. © Sportfoto Zink / DaMa

Große Geste: Mit einem Spruchband unterstützen die Club-Ultras den krebskranken Benny Köhler von Union Berlin.
14 / 21

Große Geste: Mit einem Spruchband unterstützen die Club-Ultras den krebskranken Benny Köhler von Union Berlin. © Sportfoto Zink / WoZi

Auf der Gegenseite spannen die Anhänger der Eisernen ein Transparent mit der Aufschrift
15 / 21

Auf der Gegenseite spannen die Anhänger der Eisernen ein Transparent mit der Aufschrift "Max Morlock Stadion - Jetzt!". © Sportfoto Zink / DaMa

Und plötzlich macht Polter wieder auf sich aufmerksam: Der Stürmer lenkt hinten einen Füllkrug-Schuss mit dem Arm ab. Dafür gibt es die Gelbe Karte und einen Elfmeter für Nürnberg.
16 / 21

Und plötzlich macht Polter wieder auf sich aufmerksam: Der Stürmer lenkt hinten einen Füllkrug-Schuss mit dem Arm ab. Dafür gibt es die Gelbe Karte und einen Elfmeter für Nürnberg. © Sportfoto Zink / MaWi

Sylvestr tritt an und verwandelt sicher zum 2:1.
17 / 21

Sylvestr tritt an und verwandelt sicher zum 2:1. © Sportfoto Zink / DaMa

Da kann Weiler die Fäuste zurecht ballen. Nürnberg spielt die Partie souverän zu Ende.
18 / 21

Da kann Weiler die Fäuste zurecht ballen. Nürnberg spielt die Partie souverän zu Ende. © Sportfoto Zink / WoZi

Doch kurz vor dem Schlusspfiff macht's Sylvestr gleich nochmal: Nach einer starken Vorarbeit von Niklas Stark ...
19 / 21

Doch kurz vor dem Schlusspfiff macht's Sylvestr gleich nochmal: Nach einer starken Vorarbeit von Niklas Stark ... © Sportfoto Zink / DaMa

... netzt er zum 3:1-Endstand ein. Der Club entscheidet also auch das vierte Aufeinandertreffen mit Berlin für sich und klettert vom zehnten auf den siebten Tabellenplatz.
20 / 21

... netzt er zum 3:1-Endstand ein. Der Club entscheidet also auch das vierte Aufeinandertreffen mit Berlin für sich und klettert vom zehnten auf den siebten Tabellenplatz. © Sportfoto Zink / DaMa

Am nächsten Spieltag geht's dann zur Fortuna nach Düsseldorf, wo die Weiler-Truppe ihre Leistung bestätigen muss.
21 / 21

Am nächsten Spieltag geht's dann zur Fortuna nach Düsseldorf, wo die Weiler-Truppe ihre Leistung bestätigen muss. © Sportfoto Zink / DaMa