Samstag, 21.09.2019

|

zum Thema

HC-Coach Eyjólfsson: "Gegen Stuttgart loslegen wie die Feuerwehr"

Die Erlanger haben ein erfolgreiches Pokalwochenende hinter sich - 18.08.2019 20:06 Uhr

Der Coach will mit seinem Team erfolgreich in die Liga starten. © Harald Sippel


Endlich ging es wieder um etwas. Zumindest um "ein bisschen was", wie Co-Kapitän Nikolai Link nach dem erfolgreichen Pokal-Wochenende sagte. Nach einer langen Pause und Vorbereitung hat der HC Erlangen die ersten beide Saisonsiege geholt. "Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Wir haben unsere Pflicht getan", sagt Adalsteinn Eyjolfsson. "Die Hauptsache war, ins Achtelfinale zu kommen."

Souveräner Sieg

Bereits am Samstag war der HCE gut in den Pokal-Wettbewerb gestartet. Beim 30:23 (19:12) gegen den ThSV Eisenach spielten die Erlanger in der ersten Halbzeit konzentriert und konsequent im Angriff. Nach einer taktischen Umstellung kam der Drittliga-Meister zwar zwischenzeitlich auf 18:20 heran (37.), der HCE aber reagierte darauf und siegte souverän. Und das ohne den verletzten Abwehrchef Petter Overby.
Das zweite Spiel am Sonntag war ebenfalls eine souveräne Angelegenheit. Gegen Drittligist HSG Hanau gewannen die Erlanger mit 28:14 (13:7). "Ein paar Sachen haben wir gut gemacht. An ein paar Dingen müssen wir vor dem Liga-Start noch arbeiten", fasst der Trainer seine Eindrücke zusammen. "Viele Ansätze waren da, an denen wir uns erfreuen konnten. Die Mannschaft wird richtig Spaß machen."

Gegen Stuttgart geht es für den HCE los

In der Handball-Bundesliga geht es für den HC Erlangen am Donnerstag, 29. August, mit einem Heimspiel gegen den TVB Stuttgart los. Bis dahin steht nun eine normale Spiel-Vorbereitung an. Endlich wieder. An "Kleinigkeiten" will Eyjolfsson noch arbeiten. "Wir müssen Umschaltsituationen besser machen. Am Wochenende hatte wir mit einigen abenteuerlichen Abwehrformationen zu tun, auf die wir uns nicht hundertprozentig genau vorbereitet haben." Taktisch müsse seine Mannschaft in manchen Situationen „mehr auf den Punkt spielen“. Zwischenzeitlich aber sahen die Erlanger "gut aus", meint der Coach. "Gegen Stuttgart werden wir top vorbereitet sein."


Mehr zum Thema: Neu beim HCE: Firnhaber ist Feuer und Flamme


Mit den Sommer-Zugängen jedenfalls ist Eyjolfsson zufrieden. "Carsten (Lichtlein, d. Red.) hat gezeigt, was er uns geben kann. Doch das war auch vorher bekannt." Der Torwart ist immerhin Europa- und Weltmeister. Sime Ivic hatte "sehr gute Momente", sagt sein Trainer. "Ab und zu hatte er ein bisschen Probleme mit den ganz offensiven Deckungen." Antonio Metzner brauche noch Zeit. "Gegen ein Sechs-zu-Null aber kann er sehr hilfreich sein." Er soll, ebenso wie Quentin Minel, gegen Stuttgart „auf den Punkt fertig sein“. Sebastian Firnhaber hat "vorne und hinten seine Aufgabe gut gemacht".

Die Mannschaft hat bereits gut zusammengefunden. Heute hat sie erst einmal einen Tag Pause, dann stehen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils zwei Einheiten an. "Wir freuen uns auf die Liga-Spiele", sagt Eyjolfsson. "Gegen Stuttgart wollen wir gleich loslegen wie die Feuerwehr." Dann geht es auch wieder um ein bisschen mehr. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport