Samstag, 27.02.2021

|

zum Thema

HCE: Duo nimmt Training wieder auf

Sime Ivic war kurz vor der WM aus dem Kader Kroatiens gestrichen worden - 18.01.2021 06:00 Uhr

Ab Mittwoch wieder bei der Mannschaft: Erlangens Sime Ivic.

20.12.2020 © Sportfoto Zink / Oliver Gold, Sportfoto Zink / OGo


Sie waren und sind keine Fans dieser Handball-Weltmeisterschaft, das hatten sie beim HC Erlangen im Vorfeld immer wieder betont. Die Herren aus der Chefetage sowieso, aber auch Torwart Klemen Ferlin hatte von einem "seltsamen Gefühl" gesprochen, mit dem er nach Ägypten reise. Er flog aber dennoch hin und hütet dort nun in Gruppe H das Tor der Slowenen. Gegen Südkorea feierte sein Team einen rekordverdächtigen 51:29-Erfolg, gegen Russland gab es eine 25:31–Niederlage. Trotzdem steht schon vor dem abschließenden Gruppenspiel heute gegen Weißrussland fest: Slowenien und Ferlin, der zweimal von Beginn an spielte, ist die Teilnahme an der Hauptrunde nicht mehr zu nehmen.

Bilderstrecke zum Thema

Von Pechvögeln und Gewinnern: HCE-Trainer Michael Haaß über seine Profis

Fünfzehn Spiele hat der HC Erlangen in der Handball-Bundesliga bereits absolviert, die jetzt bis Anfang Februar pausiert. Die halbe Miete ist das zwar noch nicht, aber dennoch ein guter Zeitpunkt für ein Zwischenfazit. Das übernimmt Trainer Michael Haaß in dieser Bilderstrecke höchstselbst: Hier kommen 20 Köpfe und 20 Einschätzungen.


Das gilt nicht für die Norweger, die ebenfalls einen Profi des HC Erlangen in ihren Reihen wissen: Petter Overby und Co. verloren zum Auftakt trotz zweier Treffer des Erlanger Abwehrchefs mit 24:28 gegen Frankreich, beim 31:25-Sieg gegen die Schweiz stand Overby nicht im Kader. Norwegen benötigt nun noch einen Zähler im abschließenden Gruppenspiel gegen die Schweiz heute Abend, um ebenfalls in die Hauptrunde vorzurücken.

Nicht mit nach Ägypten durfte derweil Sime Ivic, der kroatische Rückraum-Künstler des HC Erlangen. Kurz vor dem Turnier hatte sich Trainer Lino Cervar gegen den Linkshänder entschieden. Nach ein paar Tagen Pause wird Ivic am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining in Erlangen zurückkehren. Auch Daniel Mosindi war zuletzt für den Handball-Verband Israels abgestellt worden, er steigt bereits am Dienstag wieder beim HCE ein.

Seit einer Woche bereitet sich der HC Erlangen auf die Wiederaufnahme des Bundesliga-Spielbetriebs vor, der nun auch genau terminiert ist: Das erste Spiel bestreitet die Mannschaft von Trainer Michael Haaß am Samstag, 6. Februar, um 20.30 Uhr bei der HSG Wetzlar. Bis spätestens 29. Januar haben beide Mannschaften noch Zeit, Antrag auf Spielverlegung zu stellen – aber nur für den Fall, dass mindestens einer ihrer Profis bei der WM in Ägypten das Halbfinale erreicht.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport