30°

Samstag, 20.07.2019

|

zum Thema

Herber Verlust für die Ice Tigers: Ehliz zieht's nach Calgary

NHL-Klub bestätigt den Wechsel des Nürnberger Stürmers - 12.06.2018 07:49 Uhr

Sein Einsatz an der Bande wird den Ice Tigers fehlen: Yasin Ehliz wechselt nach Nordamerika. © Sportfoto Zink / ThHa


Der Wechsel des 25-Jährigen hatte sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet. "Ich habe immer gesagt, dass es für mich ein Traum wäre, irgendwann einmal in der NHL zu spielen", betonte Ehliz gegenüber der Bild-Zeitung, als Gerüchte über Gespräche mit den Calgary Flames aus der NHL aufkamen. Ein Traum, der nun in Erfüllung gehen könnte.

Wie die Flames am Montag bekannt gaben, unterschrieb der gebürtige Tölzer einen Einjahresvertrag beim Klub aus der kanadischen Provinz Alberta. Ehliz' Gehalt in Nordamerika beläuft sich nach Teamangaben auf satte 650.000 US-Dollar, ob die Ice Tigers eine Ablöse erhalten ist noch unklar. Fest steht aber: Sollte Ehliz nach einem Jahr wieder zurückkehren, kommt er wieder zu den Ice Tigers, wie NN-Sportredakteur Sebastian Böhm auf Twitter mitteilt.

Über Stockton in die NHL?

Ehliz wurde von Calgary mit einem Zwei-Wege-Vertrag ausgestattet - das bedeutet, dass der deutsche Nationalspieler sich wohl zunächst über das Farmteam der Flames, die Stockton Heat in der zweitklassigen AHL, für Einsätze bei den Kanadiern empfehlen muss. Dies ist bei Spielern, die aus Europa nach Nordamerika wechseln, allerdings gängige Praxis.

Bilderstrecke zum Thema

Airport Nürnberg empfängt Tigers-Trio nach Olympia

Es ist vielleicht die Geschichte dieser Olympischen Spiele: Als totaler Außenseiter holt Deutschlands Eishockey-Auswahl Silber und scheitert nur knapp an Gold. Mittendrin: Drei Ice-Tigers-Spieler, die jetzt zurück in der Heimat sind.


Der Flügelspieler kam 2010 von den Tölzer Löwen zu den Ice Tigers. In den vergangenen acht Jahren absolvierte Ehliz mehr als 380 Spiele für Nürnberg und erzielte dabei 93 Tore und 165 Assists. Die Ice Tigers verlieren damit nicht nur einen der zuverlässigsten Scorer, sondern auch eine Identifikationsfigur. Ehliz ist nach Dominik Kahun (Chicago Blackhawks) bereits der zweite Olympia-Held, den es seit der Überraschung von Pyeongchang nach Nordamerika zieht. 

ama

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport