Kostenloses Sport-Angebot 

Höchstadt goes fit startet - größer denn je

31.7.2021, 06:00 Uhr
Erfolgreiche Aktion geht in die dritte Rund: Von Montag an kann man wieder täglich kostenlose Sportkurse im Engelgarten besuchen.

Erfolgreiche Aktion geht in die dritte Rund: Von Montag an kann man wieder täglich kostenlose Sportkurse im Engelgarten besuchen. © Katrin Bayer, NN

In den Sommerferien soll es auch den Daheimgebliebenen nicht langweilig werden. Ganz im Gegenteil. In Höchstadt ist wieder einiges geboten, vor allem sportlich. Die Aktion "Höchstadt goes fit" beginnt am 2. August und bietet in den nächsten sechs Wochen knapp 140 Kurse an - kostenlos und ohne Anmeldung.


Urologe im Interview: Mit Sport kann man natürliche Impotenz verzögern


Im ersten Pandemie-Sommer 2020 hatten viele das Programm dankbar angenommen. Und auch in diesem Jahr gibt es kaum Sorgen angesichts der anhaltenden Coronakrise. Alle Kurse finden draußen statt. "Jeder kann kommen, auch ohne Anmeldung", sagt Andrea Schütz vom Netzwerk für Sport und Gesundheit. Lediglich ein Datenerfassungsblatt müssen alle Kursteilnehmer vor Ort ausfüllen. "Die Atmosphäre im Engelgarten ist wunderbar, direkt am Ufer der Aisch."

Krav Maga, Calisthenics und Sommer-Skigymnastik

Die Altersstruktur ist bunt gemischt, auch wenn viele "in der Mitte des Lebens dabei sind", wie Schütz sagt. Dazu gibt es neu im Programm eine Wirbelsäulen-Gymnastik ab 60 Jahren am Montag von 15.15 Uhr an oder Cardio ab 60, ebenfalls am Montag von 16.30 Uhr an. Insgesamt ist das Angebot überaus vielfältig, von Krav Maga (Montag, 19 Uhr) über den Yoga Sonnengruß (Dienstag, 10 Uhr), Calisthenics Circle (Mittwoch, 18 Uhr) bis zur Sommer-Skigymnastik (Freitag, 18 Uhr).

Geplant waren insgesamt 160 Kurse, weil ein Trainer ausfällt, sind es nun "nur" knapp 140. Doch selbst das sind einige. "Gestartet sind wir mit 78 Kursen, 2020 waren es 124", sagt Schütz. Im vergangenen Jahr waren insgesamt 1500 Teilnehmer dabei. Auch das dürften in diesen Sommerferien noch einmal mehr werden.


Proteinlieferant Grille: Erlanger Start-Up produziert Sportlernahrung


Die Kosten für die Präventionskurse erstattet die Techniker-Krankenkasse, die Koordination der Aktion fördert die AOK Bayern, was sonst anfällt, zahlt die Kommune. In der Regel sind Matte, Handtuch, Getränke und eine Gesichtsschutzmaske mitzubringen. Alle Kurse finden bei jedem Wetter statt. Die ganzen Sommerferien über.

Alle Infos und den genauen Kursplan finden Sie online, auf dem Flyer an den bekannten öffentlichen Stellen in Höchstadt sowie im örtlichen Amtsblatt.

Keine Kommentare