Montag, 18.01.2021

|

zum Thema

Hrgota startet: SpVgg Greuther Fürth empfängt Paderborn

Mavraj ist dabei, die Winter-Zugänge Itter und Cavar sind noch nicht im Kader - 14.01.2021 14:52 Uhr

Wird gegen Paderborn in die Startelf zurückkehren: Branimir Hrgota. 

08.01.2021 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink


Der Kapitän ist wieder an Bord - und zwar von Beginn an. Am Donnerstag gab Kleeblatt-Trainer Stefan Leitl Branimir Hrgota eine Startelf-Garantie für Freitagabend. Hrgota kam nach überstandenen Adduktorenbeschwerden zuletzt zweimal als Einwechselspieler zum Einsatz.

Jetzt "wird er in der Startelf stehen", sagt Leitl. "Man hat in Karlsruhe gesehen, dass er wieder in einer guten Verfassung ist. Und er ist schmerzfrei." Das bedeute nicht automatisch, dass sich Jamie Leweling mit einem Bank-Platz begnügen müsse. "Es gibt auch Systeme, in denen beide spielen."

Mavraj ist zurück: "Darüber sind wir sehr froh"

Ebenfalls wieder einsatzfähig ist Abwehr-Routinier Mergim Mavraj. Der Innenverteidiger werde "definitiv" im Kader sein. Zu Beginn der Woche hat er Teile des Mannschaftstrainings absolviert, am Mittwoch "fast komplett" mit dem Team trainiert, am Donnerstag komplett. "Darüber sind wir sehr froh", sagt der Coach. Beim 2:3 in Karlsruhe haben die Fürther den 34-Jährigen schmerzlich vermisst, als die eigene Abwehr durch individuelle Fehler extrem wackelte.

Bilderstrecke zum Thema

Vorbei in Fürth? Diese Verträge enden im Sommer beim Kleeblatt

Die SpVgg Greuther Fürth hat bislang ihre Zweitliga-Mannschaft gut zusammenhalten können. Doch insgesamt neun Profis haben auslaufende Arbeitsverträge, sie können im Sommer ablösefrei den Verein verlassen. Darunter zentrale Stützen des Teams wie Mergim Mavraj, Sebastian Ernst, Paul Seguin Julian Green, Havard Nielsen oder Kapitän Branimir Hrgota. Ein Überblick.


Die beiden Zugänge Luca Itter und Marijan Cavar werden noch nicht im Kader stehen. "Luca kommt aus einer Verletzung. Wir wollen da kein Risiko eingehen, sondern bauen ihn langsam auf." Cavar habe "noch Trainingsrückstand", sagt Leitl. "Er ist komplett ins Mannschaftstraining integriert, braucht aber noch ein paar Tage und Wochen, bis er uns weiterhilft." Ebenfalls nicht im Kader sind die weiterhin verletzten Abdourahmane Barry (Adduktoren), Emil Berggreen (Adduktoren) und Leon Schaffran (Sprunggelenkoperation).

Das Spiel "kann für ein Spektakel sorgen"

Am Freitag ist mit dem SC Paderborn der Bundesliga-Absteiger zu Gast im Ronhof. "Da kommt eine sehr spielstarke Mannschaft auf uns zu, die von klaren Strukturen lebt, sehr offensiv agiert und ein gutes Pressing spielt", sagt Leitl. Fürth brauche eine "gute Gesamtleistung, vor allem im Defensivverbund", sagt Leitl. Das Spiel "kann schon für ein Spektakel sorgen".

Folge 38: Ab ins neue Kleeblatt-Jahr

Die Ostwestfalen spielen bislang eine durchwachsende Runde, sind Tabellenelfter und haben sechs Punkte Rückstand auf die Spielvereinigung auf Rang vier. Zuletzt war der Trend beim SCP aber positiv: Drei der jüngsten vier Partien hat Paderborn gewonnen, darunter das 3:2 im DFB-Pokal bei Union Berlin. Doch auch die Fürther, ebenfalls im Pokal eine Runde weiter, müssen sich nicht verstecken.

"Punkten, punkten, solange wir im Flow sind"

"Wir spielen bislang eine konstante und gute Saison. Das muss das Ziel sein", sagt Leitl, ebenso die "Weiterentwicklung der Jungs". In dieser Hinrunde habe Fürth bewiesen, "dass wir einen guten Ball spielen und erfolgreich sein können". In der aktuellen Phase der Zweitliga-Saison sei es schwer zu sagen, "wer sich wirklich oben fest beißt". Eine Tendenz, wer um den Aufstieg spielt, werde sich Mitte, Ende Februar entwickeln. "Wir haben anstrengende Wochen vor uns, mit sehr vielen Spielen, da wollen wir gut herauskommen mit wenigen Verletzten und, ganz klar: punkten, punkten, solange wir im Flow sind." Nun auch wieder mit dem Kapitän.


Der Podcast wird präsentiert von Mehr.Giro-Konto der Sparkasse Fürth, dem einzigen Fan-Konto mit der Kleeblatt-Karte und der kostenlosen Vorteils.Welt.

Wenn Sie den "Fürther Flachpass" hören wollen, klicken Sie einfach auf den Play-Button oder hören Sie ihn bei iTunes, Spotify oder Deezer. Alle Folgen unserer Podcasts finden Sie in unserem Podcast-Archiv.

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik zum Kleeblatt-Podcast loswerden wollen, sind Sie in unserer Facebook-Gruppe zum Fürther Flachpass richtig. Klicken Sie sich rein, diskutieren Sie mit und werden Sie Teil der Community.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport