Erstes Heimspiel gegen Berlin

DEL-Spielplan veröffentlicht: Ice Tigers fordern den Meister zum Auftakt

Sebastian Böhm
Sebastian Böhm

Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

29.6.2022, 10:16 Uhr
Servus, Leo: Am 18. September schaut der Pföderl in Nürnberg vorbei - erneut als Meister. 

© Sportfoto Zink / Thomas Hahn, Sportfoto Zink / ThHa Servus, Leo: Am 18. September schaut der Pföderl in Nürnberg vorbei - erneut als Meister. 

Oliver Mebus ist in seinem wunderbaren VW-Bus in Europa unterwegs. Patrick Reimer meldet sich via Instagram immer mal wieder von einem Festival. Wolfgang Gastner genießt ein paar Sommertage ohne existenzielle Sorgen um sein Eishockey-Unternehmen. Und Tom Rowe sieht sich Eishockey-Spiele an. Natürlich trainieren sie alle längst wieder, meistens aber noch individuell, ohne Eis unter den Schlittschuhen. Ins gemeinsame Training steigen die Ice Tigers erst wieder im August ein. Das erste Testspiel steht am 19. August auf dem Programm - gegen den ERC Ingolstadt beim Gäubodenvolksfestcup in Straubing.

Ihren Dauerkartenkunden hatten die Ice Tigers für Anfang September zudem ein Vorbereitungsturnier in Aussicht gestellt - in Nürnberg. So richtig ernst aber wird es erst ab dem 16. September. Die Kölner Haie und der EHC München eröffnen die DEL-Saison bereits am Donnerstag (15. September). Am ersten Spieltag tags darauf fährt die Mannschaft von Cheftrainer Rowe zum Tiger-Duell nach Straubing (19.30 Uhr). Zwei Tage später (18. September, 16.30 Uhr) fordern die Ice Tigers den Meister aus Berlin um den Ex-Nürnberger Leo Pföderl in der Arena Nürnberger Versicherung heraus.

Unterbrochen wird die Saison vom 7. bis zum 11. November - unter anderem für den Deutschland Cup. Die Playoffs beginnen für die besten zehn Mannschaften der Hauptrunde am 8. März 2023. Das erste Ziel der Ice Tigers ist es, dass der Sommer 2023 nicht gleich im Anschluss daran beginnt.

2 Kommentare