Regionalsender überträgt ersten Test

Ice Tigers: Straubing-Spiel im Livestream

12.8.2021, 16:34 Uhr
Testphase: Am Wochenende starten die Ice Tigers um Kapitän Patrick Reimer in die ersten Vorbereitungsspiele.

Testphase: Am Wochenende starten die Ice Tigers um Kapitän Patrick Reimer in die ersten Vorbereitungsspiele. © Sportfoto Zink / Thomas Hahn, Sportfoto Zink / ThHa

Zum zwölften Mal richten die Straubing Tigers am Wochenende den Gäubodencup aus, als Dauergast sind auch die Nürnberg Ice Tigers in diesem Sommer wieder dabei, wenn es darum geht, sich auf die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einzustimmen. Neben den Gastgebern sind mit dem ERC Ingolstadt und den Grizzlys Wolfsburg zwei weitere Teams aus der DEL vertreten.

"Training unter Wettkampfbedingungen"

Zuschauer sind keine zugelassen am Straubinger Pulverturm, beim "Training unter Wettkampfbedingungen", wie Nürnbergs Coach Frank Fischöder die ersten beiden Tests für seine Mannschaft nennt. Doch zumindest die erste Partie der Ice Tigers am Freitag (19.00 Uhr) gegen den Gastgeber können deren Fans verfolgen. Der Regionalsender NiederbayernTV überträgt die Partie zwischen Straubing und Nürnberg auch im Livestream unter folgender Adresse: https://deggendorf.niederbayerntv.de/mediathek/video/niederbayern-tv-deggendorf-livestream/. Das Duell mit Wolfsburg oder Ingolstadt am Sonntag (14.30 Uhr) wird dagegen nicht gezeigt.

"Wir versuchen uns ein gutes Gefühl zu holen. Momentan geht es um Grundstruktur, danach haben wir wieder zwei Wochen Eistraining, da kann man dann spezieller werden. Wichtig ist, dass die Ansätze stimmen und die Konsequenz da ist", so Fischöder vor dem Wochenende in Niederbayern.

Trotz der üblichen kleineren Blessuren zum Beginn der Vorbereitung sind alle Ice Tigers am Wochenende dabei. "Alles weitere werden wir sehen", sagt der Trainer und schmunzelt. Vermutlich wird er die Eiszeit breit verstreuen, also auch den jungen Spielern wie Fabrizio Pilu oder Likas Ribarik ihre Einsätze geben. Nach dem Turnier in Straubing und den zwei weiteren Wochen Training steht erst der nächste Test an. Im tschechischen Karlovy Vary wartet am 31. August der heimische Erstligist vom HC.

2 Kommentare