Ice Tigers dürfen wieder daheim ran

Saures für Iserlohn? Eishockey-Party an Halloween kann steigen

RESSORT: Lokales / Sonstiges..DATUM: 28.09.16..FOTO: Michael Matejka MOTIV: Mitarbeiterporträt / Mitarbeiterportrait - Sportredakteur Sebastian Gloser ANZAHL: 1 von 1..Veröffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung
Sebastian Gloser

Sportredakteur

E-Mail zur Autorenseite

28.10.2021, 15:07 Uhr
Drei Männer für das dritte Trikot: Marcus Weber (v.l.n.r.), Niklas Treutle und Patrick Reimer tragen schon mal ihr Halloween-Outfit.

Drei Männer für das dritte Trikot: Marcus Weber (v.l.n.r.), Niklas Treutle und Patrick Reimer tragen schon mal ihr Halloween-Outfit. © Ice Tigers

Die jüngsten Corona-Fälle und Quarantäne-Anordnungen haben einige Lücken in den Spielplan der Deutschen Eishockey-Liga gerissen, am Donnerstagnachmittag gab es die erfreuliche Nachricht, dass zumindest eine weitere nicht hinzukommt. Die Iserlohn Roosters, wegen mehrerer positiver Test zuletzt kollektiv in die Kühlbox (oder vielmehr unter warme Decken) verbannt, können wieder ihrer Arbeit nachgehen.

"Es geht wieder bergauf", schrieb der Klub bei Twitter: "Auch wenn wir Quarantäne- und krankheitsbedingt weiterhin auf einige Spieler verzichten müssen, sind wir heute wieder ins Training eingestiegen und werden auch Sonntag bei den Nürnberg Ice Tigers spielen!"

Mit dem 3rd Jersey gegen Iserlohn

In Nürnberg haben sie diese Nachricht natürlich mit großer Freude wahrgenommen; zum einen, weil es den Kollegen offensichtlich besser geht, zum anderen, weil die Ice Tigers bei ihrer Aufholjagd mit ihrem neuen Cheftrainer Tom Rowe nun wieder im gewohnten Rhythmus spielen dürfen. Am Freitag (19.30 Uhr) steht zunächst das Auswärtsspiel bei den Straubing Tigers an, am Sonntag (14 Uhr) empfangen sie dann in der Arena Nürnberger Versicherung die Roosters.

Das Heimspiel wollen die Ice Tigers nutzen, um sich aus dem Tabellenkeller zu arbeiten, ganz sicher nehmen sie die Halloween-Party aber zum Anlass, um ihr sogenanntes "3rd Jersey" vorzustellen. "Auf dem schwarzen Trikot mit grauen Elementen und roten Streifen ragt natürlich vor allem der große Tigerkopf mit edler roter Outline auf der Brust heraus", heißt es auf der Homepage des Vereins. Neben dem besonderen Trikot gibt es für die Fans noch einige andere süße Aktionen, für die Iserlohn Roosters bleibt im besten Fall am Sonntag nur Saures.

Keine Kommentare