Samstag, 26.09.2020

|

zum Thema

Internationale Presse: Bayern-"Dampfwalze" überrollt Barcelona

Besonders die spanischen Zeitungen gehen mit den Katalanen hart ins Gericht - 15.08.2020 10:44 Uhr

Mit 8:2 besiegt der FC Bayern im Champions-League-Viertelfinale den FC Barcelona.

© Rafael Marchante, dpa


2015 gewann der FC Barcelona zuletzt die Champions League. Die Auftritte im internationalen Schaufenster in den vergangenen Jahren dürften den Glanz des einst so stolzen katalanischen Klubs, in der abgelaufenen Spielzeit nur Vize-Meister in der spanischen Liga, verblasst haben: 2018 das Viertelfinal-Aus gegen die AS Rom trotz des deutlichen Hinspielergebnisses von 4:1, 2019 die historische Niederlage gegen den späteren Titelträger aus Liverpool - und 2020 die Schmach von Lissabon. Entsprechend geht besonders die berühmt-berüchtigte spanische Presse mit der Blaugrana und ihrem Trainer Quique Setien hart ins Gericht.


8:2! Spektakel-Bayern blamieren Barca und sind im Halbfinale


Großes Lob erntet im Gegenzug der furiose FC Bayern der gegen den am Freitag fatalen FC Barcelona einmal mehr seine Titelambitionen untermauerte und endgültig zum Top-Favoriten auf den Triumph in der Königsklasse zählt. So verglich die spanische Zeitung AS den deutschen Rekordmeister und nun hochgehandelten Triple-Anwärter mit einer "Dampfwalze", die den Messi-Klub gnadenlos überrollte.

Alle internationalen Pressestimmen gibt es in der Bildergalerie zum Durchklicken:

Bilderstrecke zum Thema

"Kaltblütiger Mord": Pressestimmen zum Bayern-Spektakel

"Gedemütigt", "verprügelt" und "ermordet" wurde der "miserable" FC Barcelona - laut zahlreichen Berichten der europäischen Zeitungen - an einem der dunkelsten Tage seiner Vereinshistorie. Der FC Bayern indes entzückte die Presselandschaft und Fans gleichermaßen mit seinem gierigen, dominanten und spielfreudigen Auftritt im Viertelfinale der Champions League.


sde

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport