Samstag, 22.02.2020

|

zum Thema

Jetzt hat er den Schein! FCN-Star Mintal ist nun Fußballlehrer

Club-Legende schließt seine Ausbildung in der Slowakei erfolgreich ab - 04.02.2020 14:45 Uhr

Nur noch Nothelfer? Nürnberg-Ikone Marek Minal könnte dem Club in Zukunft auch längerfristig als Trainer zur Verfügung stehen. © Sportfoto Zink / WoZi


 

Folge 29: Club-Trainer Jens Keller liest Zeitung

Die mit Spannung erwartete Premiere geriet bekanntlich zum Desaster. Mit 1:5 ging der 1. FC Nürnberg am 10. November unter gegen Arminia Bielefeld, was viele Menschen mit Sympathien für den Club vor allem deshalb traurig fanden, weil Marek Mintal als Interimstrainer eingesprungen war. "Wir haben richtig auf die Fresse bekommen", sagte Mintal am nächsten Tag, "das tut richtig weh." 

Danach verabschiedete sich das Vereinsidol wieder zur U21 in die Regionalliga Bayern. Mit seiner A-Lizenz durfte er eigentlich gar keine Mannschaft in den drei höchsten Spielklassen übernehmen, nur mit zeitlich befristeter Sondergenehmigung der Deutschen Fußball-Liga. Die er künftig nicht mehr braucht.

 

In der Slowakei hat der 42-Jährige in den vergangenen Tagen final seine Fußballlehrer-Lizenz erworben. Die letzten Prüfungen sind rum, Mintal hat bestanden. Mitte November und Anfang Dezember hatte er noch zu zwei je dreitägigen Blockseminaren in seine Heimat gemusst, was ebenfalls gegen seine langfristige Anstellung im Lizenzspielerbereich sprach.

"Der Club ist mein Verein, das weiß jeder" 

Nun hat Mintal die nötigen Scheine und Bescheinigungen beisammen, um seine Trainer-Karriere auch weiter oben fortsetzen zu können. Anfang des vergangenen Jahres hat er seinen Vertrag mit dem 1. FC Nürnberg bis Juni 2022 verlängert, die Begründung ist nichts für schwache Herzen. "Der Club ist mein Verein, das weiß jeder", hat Mintal damals gesagt, "ich hatte als Profi meine schönste Zeit hier und bin dankbar, dass ich auch als Trainer meine nächsten Schritte beim Club machen kann." 

Bilderstrecke zum Thema

Mintal und der Club - Eine Nürnberger Liebesgeschichte

Marek Mintal hat die Herzen der FCN-Anhängerschaft rasant und nachhaltig erobert. Wenige haben es in der wechselhaften Vereinsgeschichte geschafft, wie er Aufnahme in den Heroen-Kreis um Max Morlock zu finden. Mittlerweile gibt Marek seine fußballerischen und menschlichen Fähigkeiten an junge Spieler weiter oder steht den Profis als coachender Nothelfer zur Seite.


 

10

10 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport