24°

Sonntag, 05.07.2020

|

zum Thema

Jobgarantie für FCN-Coach Keller? Palikuca spricht Klartext

Nach dem 0:0 gegen Bochum: Fünf Fragen an Club-Sportvorstand Robert Palikuca - 31.05.2020 13:57 Uhr

"Seien Sie sich aber sicher, dass es kein 'weiter so' geben wird": Robert Palikuca mit Blick auf die neue Saison.

© Daniel Marr/ Sportfoto Zink, Daniel Marr / Sportfoto Zink / Pool


Auch im vierten Spiel nach der Corona-Pause kein Sieg, weiter Platz 15, nach wie vor akute Abstiegsgefahr: Was spricht gerade für den 1. FC Nürnberg, Herr Palikuca?
Robert Palikuca: "Dass die Mannschaft den Kampf um den Klassenerhalt absolut angenommen hat. Wille und Leidenschaft kann man den Jungs nicht absprechen. Sie probieren, sie machen, sie tun. Allerdings belohnen sie sich für den Aufwand viel zu wenig. Und man spürt in vielen Aktionen, dass die Leichtigkeit fehlt, die man besitzt, wenn man nicht in den untern Tabellenregionen steht.

Bilderstrecke zum Thema

Blitz-Chance und Alu-Pech: Das FCN-Remis gegen Bochum in Bildern!

Mühsam ernährt sich der FCN! Auch in Spiel vier nach dem Re-Start gelingt es dem 1. FC Nürnberg nicht, drei Punkte einzufahren. Gegen Bochum hat der Club zwar die besseren Chancen, doch steht dem Keller-Club einmal mehr das Aluminium im Weg. Die besten Bilder aus dem Geister-Achteck!



Wieder zu wenig! Der FCN bezwingt auch Bochum nicht


Wie beurteilen Sie das über weite Strecken doch extrem zähe 0:0 gegen Bochum? Ist es wirklich nur eine Ergebniskrise?
Palikuca: "Wir können jetzt immer nur das Negative in den Vordergrund stellen. Dass die Mannschaft sich zu wenig klare Möglichkeiten herausgespielt hat. Dass sie 20 Minuten im Spiel hatten, wo Bochum Druck aufbauen konnte. Oder wir bleiben unserer Linie treu und sehen nicht immer nur das halbleere Glas. Sondern eine Mannschaft, die sich mit vollem Einsatz in jeden Ball geworfen hat. Die gegen die erfolgreichste Mannschaft der letzten drei Spiele die null gehalten hat. Und die mit aller Macht diese Klasse halten will."

Palikuca: "Es ist mir zu einfach, den Trainer infrage zu stellen"

Intern wird viel gesprochen und diskutiert - auch über den Trainer? Können Sie Jens Keller eine Jobgarantie geben, zumindest bis zum Saisonende?
Palikuca: "Wir sprechen intern nicht über den Trainer, sondern wir sprechen mit ihm. Er arbeitet wie ein Besessener, stellt die Mannschaft gut auf den nächsten Gegner ein. Er hat einen klaren Plan. Und die Mannschaft steht hinter ihm. Es ist mir zu einfach den Trainer infrage zu stellen."

Bilderstrecke zum Thema

Es clubt einfach nicht: Erneut schwache Noten für den sieglosen FCN

Robin Hack bringt den Ball in der Frühphase des Geister-Heimspiels gegen Bochum nicht am VfL-Keeper vorbei und scheitert nach einer tollen Einzelaktion spät am Querbalken. Und dazwischen? Da zeigt sich der akut abstiegsbedrohte Club zwar bemüht, gegen das formstarke Team von der Castroper Straße aber auch ohne rechte Durchschlagskraft. Die Noten für Nürnbergs Klassenkämpfer fallen entsprechend ein weiteres Mal äußerst ernüchternd aus.



Ballbesitz und Punkte: FCN und Bochum teilen brüderlich


Haben Sie eine Erklärung für die teilweise doch extremen Leistungsschwankungen in den vergangenen Wochen und Monaten? Was ist bloß mit Geis los, mit Frey oder Dovedan?
Palikuca: "Glauben Sie bitte nicht, dass Spieler gefühlslose Maschinen sind. Auch Spieler haben Sorgen und Nöte. Dazu beschäftigen sie sich unglaublich viel mit der aktuellen Situation. Das geht an keinem spurlos vorüber. Und wenn der Kopf nicht frei ist, egal ob aus beruflichen oder privaten Gründen, kann sich sowas auch auf die Leistung auswirken."


Auch wenn es mit dem Klassenverbleib klappen sollte: Wird die bislang enttäuschende Saison 2019/2020 personelle Konsequenzen haben?
Palikuca: "Lassen Sie uns erst einmal die Saison mit dem Klassenerhalt zu Ende bringen. Im Hintergrund laufen schon die Planungen, aber dazu gibt es im Moment öffentlich nicht viel zu sagen. Seien Sie sich aber sicher, dass es kein 'weiter so' geben wird."

Bilderstrecke zum Thema

Sorg giftig, Behrens unauffällig, 0:0! Der FCN in der Einzelkritk

Befriedigend ist es (erneut) nicht, was der akut abstiegsbedrohte Club gegen Bochum auf den rot-schwarzen Rasen bringt. Ein paar befriedigende Noten hat NZ-Redakteur Uli Digmayer beim Wieder-einmal-kein-Dreier-Spiel gegen den VfL dennoch verteilt. An wen? Lesen Sie doch selbst!


96

96 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport