16°

Samstag, 20.04.2019

|

zum Thema

Jung und effektiv: So könnte Palikuca den Club verändern

Was sich der FCN von der Düsseldorfer Transferpolitik abschauen kann - 08.04.2019 05:57 Uhr

Für Verwunderung hat diese Verpflichtung im ersten Moment mit Sicherheit gesorgt. Robert Palikuca soll den 1. FC Nürnberg künftig sportlich nach vorne bringen. Palikuca, einer, der zuletzt nicht wirklich im Fokus der Öffentlichkeit stand. Einer, den keiner so recht auf den Zettel hatte. Aber auch einer, der durchaus weiß, wie man einen eher finanzschwachen Verein in der Bundesliga etablieren kann. Gemeinsam mit Uwe Klein und wohl auch mit einem mitspracheberechtigten Friedhelm Funkel steht er sozusagen für den aktuellen Erfolg des Klubs vom Rhein. Und nun folgt, wie am Samstag verkündet, der nächste Karriereschritt nach Nürnberg. Der Dienstantritt erfolgt aber nicht ab sofort, sondern erst am 15. April, da der künftige sportliche Leiter noch Dinge erledigen müsse. Am Sonntag gab es allerdings schon erste persönliche Gespräche am Valznerweiher.

Bilderstrecke zum Thema

Der Notenbeste steht im Tor: Die Club-Zensuren nach Düsseldorf!

Der Club meldet sich nach der Demütigung in Dortmund imposant zurück. Beim 3:0-Heimsieg gegen Düsseldorf ist eine deutliche Leistungssteigerung aller Akteure dafür verantwortlich, dass der FCN gegen die Fortuna in einem tollen Spiel die Oberhand behält. Doch wie gut waren die Club-Jungs wirklich? Hier sind die Noten!


Dort ist die Situation für den einstigen Abwehr-Hünen mit 1,96-Meter-Gardemaß eigentlich ähnlich, denn auf ein prall gefülltes Sparschwein wird er auch in Franken nicht zurückgreifen können. Während der Marktwert der Nürnberger auf 52,6 Millionen beziffert wird, sind es bei den Düsseldorfern etwa 15 Millionen mehr, berichtet transfermarkt.de. Beide bilden damit die Schlusslichter der Bundesliga. Mit einem Unterschied: Die Funkel-Truppe hat 20 Zähler mehr auf dem Bundesliga-Konto.

Palikuca und clevere Transfers

Mit Blick auf die Düsseldorfer Transferpolitik fällt auf, dass bei den Fortunen vor allem junge Spieler mit Entwicklungspotenzial für das Formhoch stehen. Benito Raman, dessen Verpflichtung von Düsseldorfs Vorstandschef Robert Schäfer als ein Verdienst Palikucas bezeichnet wurde, kam für rund 1,5 Millionen Euro aus Belgien an den Rhein. Neun Tore und drei Vorlagen steuerte der Flügelflitzer zur starken Düsseldorfer Saison bei. Im Vergleich dazu: Der 1. FC Nürnberg überwies fast doppelt so viel nach Bulgarien für Virgil Misidjan (ein Tor und zwei Vorlagen).

Ein weiterer Vergleich: Die Düsseldorfer sicherten sich auch die Dienste von Dodi Lukebakio. Ein Leihgeschäft wurde angestrebt, das sich für das Team von Friedhelm Funkel mehr denn je ausgezahlt hat. Mit acht Toren und vier Vorlagen ist der Rechtsaußen des FC Watford absolut angekommen in der Bundesliga. Eine Parallele kann dabei schnell zu Yuya Kubo gezogen werden - ebenfalls ein Leihgeschäft. Seine magere Ausbeute: 20 Partien, kein Scorerpunkt.

Bilderstrecke zum Thema

Palacios-Lupfer und Okocha-Trick: Alle Bilder zum 3:0 des FCN

Nach der 0:7-Pleite gegen Borussia Dortmund hat Michael Köllner eine Reaktion von seiner Mannschaft gefordert - und er bekam sie. Sein Team konterte Fortuna Düsseldorf mit zum Teil sehenswerten Kombinationen aus und siegte am Ende verdient mit 3:0.


Die Transfers beim Kontrahenten aus Düsseldorf zeigen, dass durchaus mehr drin gewesen wäre - trotz finanzieller Einschränkungen. Denn letztlich wurden bei den 95ern beispielsweise mit Kevin Stöger oder Matthias Zimmermann mehrere Stammkräfte ohne Ablösesumme verpflichtet.

Spieler mit Potenzial: Ist das der neue Club?

Blicken wir mehr auf die Gesamtheit der Transfers der vergangenen Jahre. Lukebakio, Ducksch, Stöger oder Kownacki - keiner ist älter als 25 Jahre und wurde entweder ausgeliehen, ablösefrei oder für verhältnismäßig geringes Geld verpflichtet. Diese Idee schien auch dem eher chronisch klammen Club aus Nürnberg zu gefallen. Ob es also auch künftig Transfers der Alterskategorie Ilicevic geben wird, bleibt somit fraglich, denn: Noch hat sich der neue sportliche Leiter noch nicht zu Wort gemeldet. 

mw

20

20 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport