Kleber gibt Deutschlands Basketballern einen Korb

19.7.2017, 13:06 Uhr
Maximilian Kleber - hier noch im Münchner Dress - wird bei der EM offenbar nicht auf Korbjagd gehen.

Maximilian Kleber - hier noch im Münchner Dress - wird bei der EM offenbar nicht auf Korbjagd gehen. © dpa

Der 25 Jahre alte neue Teamkollege von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks habe Bundestrainer Chris Fleming abgesagt, berichtete die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wollen die Texaner ihren Neuzugang vom FC Bayern frühzeitig in die Saisonvorbereitung einbinden. Demnach wolle Kleber, der wie Nowitzki ein gebürtiger Würzburger ist, bei der Umsetzung seines Traums von der NBA im Sinne eines guten Starts nichts riskieren. In Diensten der Münchner hätte er für die EM zur Verfügung gestanden.

Der Deutsche Basketball Bund wollte dies am Mittwoch zunächst nicht bestätigen. Zuvor hatte DBB-Sportdirektor Ralph Held erklärt, dass es über die möglichen Einsätze der neuen NBA-Profis Kleber und Daniel Theis bei der EM (31. August bis 17. September) "keine Wasserstandsmeldungen" gebe. Theis wird im ersten Aufgebot für die EM-Vorbereitung bereits als Profi der Boston Celtics geführt. NBA-Profi Paul Zipser fehlt hingegen im Kader.

Der Profi der Chicago Bulls befindet sich in einer ähnlichen Situation wie NBA-Jungstar Dennis Schröder, der vor einem Jahr aufgrund der Saison-Vorbereitung mit den Atlanta Hawks auf den Nationalmannschaftssommer verzichtete. Für die EM hat der Aufbauspieler nun aber zugesagt.

Keine Kommentare