22°

Montag, 22.07.2019

|

zum Thema

Köllner zufrieden: "Haben die Hürde Bochum genommen"

Löwen scheidet angeschlagen vorzeitig aus - Diagnose noch offen - 25.02.2018 16:25 Uhr

Kann mit dem Punkt gut leben: Trainer Michael Köllner mit Club-Kapitän Hanno Behrens nach dem Spiel in Bochum. © Sportfoto Zink


Michael Köllner (Club-Coach): "Das Ergebnis hört sich unspektakulär an, aber es war ein schweres Spiel. Unterm Strich sind wir zufrieden, unsere Serie hält Bestand. Die Hürde Bochum haben wir mit einem Unentschieden genommen. Uns war bewusst, dass es hier heute nicht einfach wird. Unsere Defensive hat aber gut gehalten. Hinten raus haben wir das Spiel an uns gezogen und so gespielt, wie wir das eigentlich können. Leider ist uns der Lucky Punch verwehrt geblieben. Unterm Strich ist es ein gerechtes 0:0, nun geht unsere Reise weiter."

Bilderstrecke zum Thema

Torlos in Bochum: Ausbaufähige Vor-dem-Derby-Noten

Es war kein Leckerbissen, erfüllte aber seinen Zweck: Das 0:0 des 1. FC Nürnberg beim VfL Bochum bringt dem Club einen wichtigen Auswärtspunkt, der Vorsprung auf Rang drei ist angewachsen. Die Noten für das Derby-Aufwärmprogramm fallen bis auf ein paar Ausnahmen dennoch recht mittelmäßig aus.


Fabian Bredlow (FCN-Keeper): "In der Hinrunde hätten wir so ein Spiel vielleicht noch abgegeben. Heute nehmen wir immerhin den Punkt mit. Ich freue mich über jedes Spiel, das wir zu Null spielen. Nach meinem Fehler letzte Woche war es wichtig, diesmal ohne Gegentor zu spielen."

Georg Margreitter (Defensiv-Experte): "Für mich als Verteidiger ist es immer gut, wenn wir kein Gegentor bekommt. Wir waren weite Teile des Spiels ordentlich unter Druck, das muss man zugeben. Zwingende Torchancen hat sich Bochum aber kaum herausgespielt. Für mich besonders bitter, dass ich den Siegtreffer nicht erzielt habe."

Eduard Löwen (Dauerläufer): "Ich weiß noch nichts zu meiner Verletzung, es ist ein bisschen wie nach dem Spiel in Heidenheim. Wir werden sehen. Wir haben abwartend gespielt, Bochum hat ein super Spiel gemacht. Wir können über den einen Punkt froh sein. Seit elf Spielen ungeschlagen – das muss man erst mal packen."

Bilderstrecke zum Thema

Trotz Nullnummer in Bochum: Club baut Tabellenführung aus

Es war ein echter Fight: Der 1. FC Nürnberg kommt mit einem Punkt aus Bochum zurück an den Valznerweiher. Hinten steht die Null, nach vorne hält sich der FCN weitestgehend zurück. Immerhin: Auch nach dieser Partie grüßt der Club als Primus von der Tabellenspitze. Hier kommen die Match-Bilder!


Robin Dutt (Bochum-Trainer): "Die Nürnberger waren heute eine harte Nuss in der Defensive. Mit dem Punkt müssen wir leben. Wir sind bisschen zufrieden, aber auch ein bisschen nicht. Kompliment auch an Nürnberg für diese Entwicklung und die Handschrift in der Kaderzusammenstellung." 

26

26 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport