13°

Dienstag, 11.05.2021

|

zum Thema

Köln verliert Spiel und wohl Trainer - Schalke kann's noch

Gisdol muss am Rhein wahrscheinlich gehen - Serdar belohnt abgeschlagene Knappen - 11.04.2021 20:12 Uhr

Bald wahrscheinlich kein Geißbockdompteur mehr: Markus Gisdol steht beim 1. FC Köln vor dem Aus.

11.04.2021 © Federico Gambarini/dpa


1. FC Köln - FSV Mainz 05 2:3 (1:1)

Für den 1. FC Köln wird nach dem 2:3 im Kellerduell gegen den FSV Mainz 05 die Abstiegsnot in der Fußball-Bundesliga immer größer. Durch die Heimpleite gegen die Rheinhessen am Sonntag muss FC-Trainer Markus Gisdol mehr denn je um seinen Job bangen. Die Kölner sind mit 23 Punkten Tabellen-17. und haben drei Zähler Rückstand auf Arminia Bielefeld auf dem Relegationsplatz. Die Treffer von Ondrej Duda (43./Handelfmeter) und Ellyes Skhiri (61.) reichten den Hausherren nicht. Für die Mainzer, die nun Tabellen-14. sind, trafen Jean-Paul Boetius (11.), Karim Onisiwo (65.) und Leandro Barreiro (90.+1).

FC Schalke 04 - FC Augsburg 1:0 (1:0)

Der FC Schalke 04 hat mit einem 1:0 über den FC Augsburg indes seinen zweiten Sieg in der laufenden Saison der Fußball-Bundesliga geschafft. Der Tabellenletzte hat trotz des Erfolges am Sonntag bei sechs verbleibenden Spielen aber nur noch theoretische Chancen auf den Klassenverbleib. Der erste Sieg in dieser Saison war Schalke am 9. Januar beim 4:0 über Hoffenheim gelungen. Gegen Augsburg traf Suat Serdar schon in der vierten Minute nach einem Fehler von Torwart Rafal Gikiewicz. Augsburg bleibt trotz der Niederlage im gesicherten Mittelfeld.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport