18°

Freitag, 14.08.2020

|

zum Thema

Kontakt ist da! Mit Hecking wird's beim Club konkreter

Valznerweiher-Comeback? Einstiger FCN-Coach spricht mit Nürnbergs Verantwortlichen - 15.07.2020 13:10 Uhr

Okay, das in Havelse ging schief. Ansonsten blicken Dieter Hecking und der Club aber auf eine erfolgreiche gemeinsame Zeit zurück. 

© Sportfoto Zink / DaMa


Der 1. FC Nürnberg steht in engem Kontakt zu Hecking, Thomas Grethlein, der Vorsitzende des Aufsichtsrates, und Michael Wiesinger haben sich bereits mit ihm ausgetauscht. "Ich kann bestätigen, dass es eine Kontaktaufnahme gab, mehr ist im Moment aber noch nicht zu sagen", gab Hecking nun im Gespräch mit nordbayern.de zu Protokoll.  

 

Der 55 Jahre alte Hecking kennt den 1.FC Nürnberg und sein spezielles Umfeld gut, von Dezember 2009 bis Dezember 2012 war er ein sehr erfolgreicher Cheftrainer beim Club, den er als Abstiegskandidat übernahm und bis nahe an die Europapokal-Ränge führte, Platz sechs war es in der Saison 2010/11. Unter Hecking debütierten rund ein Dutzend Spieler aus dem Nachwuchs in der Bundesliga. "Dem Dieter müsste man ein Denkmal für drei Jahre in Nürnberg errichten", sagte einmal Hans Meyer, Trainer der Nürnberger Pokalsieger von 2007. 

Bilderstrecke zum Thema

Erst als Coach, dann als Sportvorstand: Dieter Hecking beim Club

Am Ende ging alles ganz schnell: Genau auf den Tag nach drei überaus erfolgreichen Jahren verkündet Dieter Hecking seinen sofortigen Wechsel nach Wolfsburg. 2020, acht Jahre nach seinem Abschied in die Autostadt, kehrt der einstige Trainer als Sportvorstand zum 1. FC Nürnberg zurück.


Kurz vor Weihnachten 2012 verließ Hecking Nürnberg und wechselte zum VfL Wolfsburg, mit dem er 2015 den DFB-Pokal gewann. Sein Nachfolger damals wurde Michael Wiesinger, mit dem Hecking künftig wieder zusammenarbeiten würde, Wiesinger leitet das Nachwuchsleistungszentrum.

Fünf erwachsene Kinder und kaufmännische Erfahrung

Zuletzt war Hecking mit dem Hamburger SV am Bundesliga-Aufstieg gescheitert. Dass er sich einen Positionswechsel ins Management gut vorstellen könnte, hatte er wiederholt erklärt. Der Vater von fünf erwachsenen Kindern hat eine kaufmännische Ausbildung absolviert und Sportmanagement studiert. Im Moment spricht tatsächlich vieles für Hecking, eine Vorentscheidung ist allerdings noch nicht gefallen. Der Aufsichtsrat ist um ein möglichst geschlossenes Meinungsbild bemüht und wird weitere Gespräche führen. 

+++ Sportchef-Suche beim FCN: Kommt Hecking zurück? +++

Bilderstrecke zum Thema

Heißer Stuhl mit Kurzzeitpolster: Die Club-Trainer seit 1963

Seit Gründung der Bundesliga ist der 1. FC Nürnberg durch bewegte Zeiten gegangen. Zahlreichen Abstiegen steht eine Meisterschaft und der Gewinn des DFB-Pokals entgegen. An der Seitenlinie: Wechselnde Besetzung. Wir haben die Trainer in Bildern.


145

145 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport