Fußball-Kreisliga

Ernüchternde Schlussphase: Sämann und Heßdorf gehen getrennte Wege

23.11.2021, 12:20 Uhr
Verlässt die SpVgg Heßdorf: Trainer David Sämann

Verlässt die SpVgg Heßdorf: Trainer David Sämann © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Mit zwölf Punkten aus den ersten vier Spielen machte Heßdorf zum Anfang der Saison eindrucksvoll auf sich aufmerksam, auch nach der ersten Niederlage gegen Ebermannstadt schien sich das Team mit zwei Siegen gegen Zeckern und Eggolsheim wieder auf dem richtigen Weg zu befinden. Auf einmal aber lief es nicht mehr, seit September konnte die SpVgg nur noch zweimal gewinnen. Aus dem Platz an der Sonne wurde so ein Platz in der Bedeutungslosigkeit der Tabelle.

"Wir haben uns mit David zusammengesetzt und die sportliche Entwicklung der letzten Wochen analysiert. Wir waren uns einig, dass das nicht zufriedenstellend gelaufen ist, und sind am Ende so in beidseitigem Einvernehmen und mit schwerem Herzen zu dem Schluss gekommen, uns zu trennen", lassen Heßdorfs Abteilungsleitung Gerald Götz und Uli Habermann zu dem alles andere als einfachen Schritt ausrichten: "David hat hier gute Arbeit geleistet und gerade menschlich tut uns die Trennung besonders weh. Wir wünschen ihm auf alle Fälle alles Gute für die Zukunft", fügen Götz und Habermann an.

Wideburg übernimmt zum Sommer in Eggolsheim

Nach Eggolsheim und Baiersdorf ist Heßdorf die dritte Mannschaft der Kreisliga 1, die im Winter den Trainer wechselt - zumindest die DJK konnte aber bereits eine neue Personalie verkünden: Jonas Wideburg übernimmt zum Sommer das Traineramt in Eggolsheim, bis dahin wird es eine interne Lösung geben.

Keine Kommentare